Landry (Savoie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landry
Landry (Frankreich)
Landry
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Savoie
Arrondissement Albertville
Kanton Bourg-Saint-Maurice
Gemeindeverband Les Versants d’Aime
Koordinaten 45° 34′ N, 6° 44′ OKoordinaten: 45° 34′ N, 6° 44′ O
Höhe 724–2.680 m
Fläche 10,62 km2
Einwohner 834 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 79 Einw./km2
Postleitzahl 73210
INSEE-Code
Website www.ville-landry.com

Ortseingang von Landry

Landry ist eine französische Gemeinde mit 834 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landry befindet sich in dem Tal der Isère innerhalb der Tarentaise zwischen den Ortschaften Aime und Bourg-Saint-Maurice. Zu der Gemeinde gehören neben dem Hauptort die Ortschaften le Villard, le Chêne, le Martorey, le Marterey, la Vinerie und le Parchet, die in einer Höhe zwischen 700 m und 1000 m liegen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Barockkirche St Michel, die im Jahr 1687 gebaut wurde.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberhalb von Landry befindet sich im Süden die Wintersportstation Peisey-Vallandry. Sie besteht aus den Teilen «Vallandry», das 1986 eröffnet wurde und aus «Plan Peisey», das wesentlich älter ist und zur Nachbargemeinde Peisey-Nancroix gehört. Peisey-Vallandry bildet zusammen mit Les Arcs und La Plagne den Skipassverbund Paradiski.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof von Landry

Landry hat einen eigenen SNCF-Bahnhof auf der Bahnstrecke Saint-Pierre-d’Albigny–Bourg-Saint-Maurice, an dem sowohl Regionalzüge als auch TGVs halten. Von dort aus gibt es einen Busverkehr in die benachbarten Skistationen. Landry ist der letzte Halt vor der Endstation in Bourg-Saint-Maurice.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landry (Savoie) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien