Landschaftspark Bettenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Landschaftspark Bettenburg ist eine Parkanlage in der Nähe der Bettenburg in Unterfranken.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landschaftspark Bettenburg liegt zwischen den Gemeinden Hofheim in Unterfranken und Manau, ca. 1 km westlich der Bettenburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landschaftspark wurde vom Freiherrn Christian Dietrich Truchseß von Wetzhausen 1789 in Auftrag gegeben. Er ist auch in Verbindung zur Bettenburger Tafelrunde zu sehen, in der der Freiherr Intellektuelle im romantischen Geist versammelte. Darunter beispielsweise der Dichter Friedrich Rückert. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einem „fränkischen Weimar“.

Die Skulpturen des Landschaftsparkes nehmen immer wieder verklärende Bezüge zur deutschen Vergangenheit auf.

Ansichten des Landschaftsparks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolf Eiermann: Der Kranz der Zeit. Zur Ikonographie der Bettenburger Waldanlagen (1789–1811). In: Die Gartenkunst 11 (2/1999), S. 268–284.
  • Liselotte Sörglein-Füglein: Die Bettenburg. Wahrzeichen Hofheims. Holl, Hofheim 1998.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 50° 9′ 27″ N, 10° 33′ 15″ O