Landtagswahl in Niedersachsen 2022

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Wahl zum 19. Landtag von Niedersachsen ist für den 9. Oktober 2022 angesetzt.[1][2]

Wahlrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jedem der 87 Wahlkreise ist der Bewerber mit meisten Erststimmen gewählt. Die 135 Sitze im Landtag werden gemäß den Zweitstimmen nach dem D’Hondt-Verfahren proportional verteilt. Hierbei gilt eine Fünf-Prozent-Hürde. Erhält eine Partei mehr Sitze, als sie in den Wahlkreisen errungen hat, werden die restlichen über ihren Landeswahlvorschlag besetzt.

Erhält eine Partei in den Wahlkreisen mehr Sitze, als ihr nach dem Zweitstimmenanteil zustehen, so behält sie diese zusätzlichen Sitze (Überhangmandate) und die übrigen Parteien erhalten Ausgleichsmandate. Die Sitzzahl des Landtags wird über 135 hinaus angehoben um das Doppelte der Anzahl der Überhangmandate und die Sitzverteilung erneut nach dem D’Hondt-Verfahren berechnet. Sollten auch hiernach Überhangmandate vorhanden sein, bleiben sie ohne Ausgleich bestehen.[3]

Ausgangslage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorherige Wahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl zum Landtag 2017
 %
40
30
20
10
0
36,9
33,6
8,7
7,5
6,2
4,6
2,5

Die SPD gewann an Stimmen hinzu und wurde mit 36,9 Prozent stärkste Partei, gefolgt von der CDU mit 33,5 Prozent. Grüne und FDP verloren an Zustimmung, wurden aber erneut dritt- bzw. viertstärkste Kraft im Landtag. Die AfD erreichte beim erstmaligen Antreten 6,1 Prozent und erreichte somit den Einzug, welchen die Linke mit 4,6 Prozent knapp verpasste.

Durch die Verluste der Grünen verlor die rot-grüne Landesregierung ihre Mehrheit und wurde durch eine rot-schwarze Koalition aus SPD und CDU ersetzt. Stephan Weil blieb damit Ministerpräsident. Mit 105 von 137 Sitzen hat diese Regierungskoalition die größte Parlamentsmehrheit unter allen 16 deutschen Landesregierungen (Stand 17. Mai 2022).

Im Landtag vertretene Fraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraktion / Landesverband Kurzbe-
zeichnung
Sitze
2017
Sitze
2022
Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD 55 54
Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU 50 50
Bündnis 90/Die Grünen GRÜNE 12 11
Freie Demokratische Partei FDP 11 11
Alternative für Deutschland AfD 9
Fraktionslose, davon:
Alternative für Deutschland (AfD)
Bündnis 90/Die Grünen (Grüne)
Parteilose



11
7
1
3

Parteien und Kandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parteien mussten bis zum 4. Juli 2022 ihre Teilnahme anzeigen. Sie mussten zur Zulassung ihrer Landesliste bis zum 1. August 2022 mindestens 2000 Unterstützerunterschriften beziehungsweise je 100 Unterstützungsunterschriften für jeden Kreiswahlvorschlag einreichen. Auch Einzelbewerber benötigen jeweils 100 Unterstützungsunterschriften. Davon ausgenommen sind Parteien, die in Bundes- oder Landtag vertreten sind oder auf die bei der letzten Bundestagswahl mindestens 5 Prozent der gültigen Stimmen in Niedersachsen entfielen.

Spitzenkandidaten der im Landtag in Fraktionsstärke vertretenen Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weil, Stephan.jpg
2016-12-06 Bernd Althusmann CDU Parteitag by OlafKosinsky BT0A5450 cropped.jpg
Bündnis 90-Die Grünen Pressefoto Christian Meyer 2013.jpg
Julia Willie Hamburg cropped.jpg
Stefan Birkner FDP cropped.jpg
Stephan Weil Bernd Althusmann[4] Christian Meyer[5] Julia Hamburg[5] Stefan Birkner[6]
SPD CDU Grüne FDP

Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. August 2022 ließ der Landeswahlausschuss die Landeswahlvorschläge von 14 Parteien zu. Außerdem kandidieren sieben Parteien nur in einzelnen Wahlkreisen und neun Einzelbewerber.[7][8][9]

Kürzel Partei Erstplatzierter
im Landeswahlvorschlag
Anzahl Bewerber
Direkt-
kandidaten
Landes-
wahl-
vorschlag
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands Stephan Weil 87 100
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands Bernd Althusmann 87 126
Grüne Bündnis 90/Die Grünen Julia Hamburg 87 78
FDP Freie Demokratische Partei Stefan Birkner 87 83
AfD Alternative für Deutschland Stefan Marzischewski-Drewes 70 23
Die Linke Die Linke. Jessica Kaußen 76 16
dieBasis Basisdemokratische Partei Deutschland Christian Bahr 48 23
Freie Wähler Freie Wähler Arnold Hansen 20 22
Die Humanisten Partei der Humanisten Jim König 3 8
Die Partei Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz,
Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
Luca Schroeder 13 17
Gesundheitsforschung Partei für Gesundheitsforschung Wiebke Holst 5
Tierschutzpartei Partei Mensch Umwelt Tierschutz Susanne Berghoff 4 7
PIRATEN Piratenpartei Deutschland Thomas Ganskow 7 14
Volt Volt Deutschland Emine Tunç 14 17
ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei 3
SGV SGV – Solidarität, Gerechtigkeit, Veränderung 2
Bündnis C Bündnis C – Christen für Deutschland 1
Zentrum Deutsche Zentrumspartei 1
Die Friesen 1
sonstige Die Sonstigen Niedersachsen X 1
HAIE Die Haie – Partei mit Biss 1
Einzelbewerber 9

Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntagsfrage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Institut Datum SPD CDU Grüne FDP AfD Linke Sonst.
Forschungsgruppe Wahlen[10] 30.09.2022 32 % 27 % 16 % 5 % 11 % 4 % 5 %
Infratest dimap[10] 29.09.2022 32 % 30 % 16 % 5 % 9 % 3 % 5 %
Forsa[10] 28.09.2022 31 % 27 % 19 % 5 % 9 % 3 % 6 %
Infratest dimap[10] 22.09.2022 32 % 28 % 17 % 5 % 9 % 4 % 5 %
INSA[10] 04.09.2022 31 % 28 % 19 % 7 % 7 % 4 % 4 %
Infratest dimap[10] 31.08.2022 31 % 27 % 19 % 6 % 7 % 4 % 6 %
Forsa[10] 30.08.2022 29 % 26 % 22 % 6 % 8 % 3 % 6 %
Infratest dimap[10] 06.07.2022 30 % 27 % 22 % 7 % 6 % 3 % 5 %
Forsa[10] 29.06.2022 30 % 26 % 22 % 6 % 7 % 3 % 6 %
INSA[10] 21.06.2022 31 % 29 % 17 % 8 % 6 % 4 % 5 %
Forsa[10] 03.05.2022 33 % 26 % 19 % 7 % 6 % 3 % 6 %
Forsa[10] 30.03.2022 34 % 25 % 17 % 8 % 7 % 3 % 6 %
INSA[10] 23.02.2022 34 % 26 % 14 % 11 % 7 % 4 % 4 %
Landtagswahl 2017 15.10.2017 36,9 % 33,6 % 8,7 % 7,5 % 6,2 % 4,6 % 2,5 %

Ältere Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 – 2021
Institut Datum SPD CDU Grüne FDP AfD Linke Sonst.
Infratest dimap[10] 19.11.2021 36 % 23 % 16 % 10 % 7 % 3 % 5 %
INSA[10] 21.10.2021 39 % 19 % 13 % 12 % 7 % 5 % 5 %
Allensbach[10] 20.10.2021 34 % 26 % 15 % 10 % 7 % 4 % 4 %
INSA[10] 11.05.2021 29 % 26 % 20 % 9 % 7 % 5 % 4 %
INSA[10] 30.03.2021 30 % 26 % 18 % 9 % 7 % 4 % 6 %
Allensbach[10] 11.03.2021 27 % 33 % 20 % 5 % 6 % 5 % 4 %
INSA[10] 08.11.2020 27 % 34 % 18 % 6 % 6 % 5 % 4 %
Infratest dimap[10] 15.10.2020 27 % 35 % 20 % 4 % 6 % 5 % 3 %
Forsa[10] 04.06.2020 30 % 32 % 16 % 5 % 5 % 6 % 6 %
Forsa[10] 11.02.2019 28 % 30 % 17 % 7 % 8 % 5 % 5 %
Infratest dimap[10] 22.11.2018 26 % 28 % 24 % 6 % 9 % 4 % 3 %
INSA[10] 21.11.2018 26 % 27 % 17 % 10 % 12 % 5 % 3 %
Forsa[10] 25.02.2018 33 % 33 % 10 % 8 % 6 % 6 % 4 %
Landtagswahl 2017 15.10.2017 36,9 % 33,6 % 8,7 % 7,5 % 6,2 % 4,6 % 2,5 %

Direktwahl Ministerpräsident[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Institut Datum Stephan Weil 2018.jpg Stephan Weil
(SPD)
Althusmann.jpg Bernd Althusmann
(CDU)
weiß nicht/ keiner

Forschungsgruppe Wahlen[11]

30.09.2022 51 % 24 % 25 %

Infratest dimap[12]

29.09.2022 50 % 28 % 22 %

Infratest dimap[13]

22.09.2022 49 % 27 % 24 %
Infratest dimap[14] 31.08.2022 50 % 27 % 23 %
Infratest dimap[15] 06.07.2022 52 % 22 % 26 %
Forsa[16] 03.05.2022 38 % 13 %
Infratest dimap[17] 19.11.2021 59 % 21 % 20 %
Allensbach[18] 20.10.2021 41 % 16 % 43 %
Infratest dimap[19] 15.10.2020 57 % 23 % 20 %
Forsa[20] 04.06.2020 55 % 14 % 31 %
Infratest dimap 22.11.2018 53 % 26 % 21 %

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das ist der Termin für die Landtagswahl in Niedersachsen 2022
  2. Landtagswahl in Niedersachsen offenbar am 9. Oktober 2022
  3. Erklärungen zum Niedersächsischen Wahlrecht, auf wahlracht.de
  4. CDU-Vorstand nominiert Althusmann als Spitzenkandidat in Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 11. Februar 2022
  5. a b Grüne stellen Spitzenduo für Landtagswahl offiziell vor bei ndr.de vom 25. Januar 2022
  6. Landtagswahl: Birkner zum Spitzenkandidaten der FDP gewählt bei ndr.de vom 27. März 2022
  7. NIedersächsische Landeswahlleiterin: Verzeichnis der Bewerberinnen und Bewerber
  8. 14 Landeswahlvorschläge vom Landeswahlausschuss zugelassen | Nds. Landeswahlleiterin. Abgerufen am 14. August 2022.
  9. Bekanntmachung der zugelassenen Landeswahlvorschläge im Niedersächsischen Ministerialblatt vom 22. August 2022 (PDF; 172 KB)
  10. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Umfragen zur LTW in Niedersachsen, auf wahlrecht.de
  11. ZDF-Politbarometer Extra: SPD liegt in Niedersachsen vorne. Abgerufen am 1. Oktober 2022.
  12. NiedersachsenTrend: Enges Rennen zeichnet sich ab. Abgerufen am 29. September 2022.
  13. Vor Niedersachsen-Wahl: SPD in Umfragen stärkste Kraft. Abgerufen am 22. September 2022.
  14. NiedersachsenTREND August 2022, auf infratest-dimap.de.
  15. NiedersachsenTREND Juli 2022, auf infratest-dimap.de.
  16. Niedersachsen & Bremen Umfrage: Rot-Grün hätte Mehrheit bei Landtagswahl, auf ntv.de.
  17. NDR Umfrage: SPD in Niedersachsen mit 36 Prozent klar vorn, auf ndr.de.
  18. Umfrage sieht Möglichkeit für Rot-Grün in Niedersachsen, auf zeit.de.
  19. Direkter Vergleich: Weil beliebter als Althusmann, auf ndr.de.
  20. Umfrage: 76 Prozent mit Corona-Politik im Land zufrieden, auf sueddeutsche.de, abgerufen am 4. Juni 2020.