Landtagswahl in Tirol 2022

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die nächste Landtagswahl in Tirol findet nach dem angekündigten Rückzug von Landeshauptmann Günther Platter[1] vorgezogen am 25. September 2022 statt.[2]

Ausgangslage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl 2018
 %
50
40
30
20
10
0
44,26
17,25
15,53
10,67
5,46
5,21
1,62

Bei der Landtagswahl in Tirol 2018 wurde die ÖVP mit leichtem Stimmenzuwachs stärkste Partei, wobei sie mit 44,3 % seit 2008 zum dritten Mal in der Geschichte die absolute Mandatsmehrheit in Tirol verpasste. Auch die SPÖ verzeichnete leichte Gewinne und kam auf 17,3 %. Die FPÖ konnte auf 15,5 % zulegen und kam auf den dritten Platz. Die Grünen verloren leicht an Stimmen und belegten mit 10,7 % den vierten Platz. Die Liste Fritz Dinkhauser und die NEOS schafften den Sprung über die 5-Prozent-Hürde knapp mit 5,5 % bzw. 5,2 %. Für die Partei impuls-tirol, deren Vorgängerin Vorwärts Tirol es 2013 mit 9,5 % auf Anhieb in den Landtag geschafft hatte, reichte es mit 0,5 % nicht wieder für den Einzug. Andere Parteien spielten keine Rolle.[3]

Die Koalition aus ÖVP und Grünen wurde fortgesetzt. Am 28. März 2018 wurde die Landesregierung unter Führung von Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) angelobt (Landesregierung Platter III).[4]

Im Zuge des am 13. Juni 2022 angekündigten Rückzugs des Landeshauptmannes Günther Platter gaben ÖVP und Grüne ihre Einigung auf den 25. September 2022 als vorgezogenen Wahltermin bekannt. Dafür war eine vorzeitige Auflösung des Tiroler Landtags notwendig.[5][6] Diese wurde in einer Sondersitzung des Landtags am 24. Juni 2022 beschlossen.[7]

Für Landtagswahlen in Tirol gilt eine 5 %-Hürde.

Wahlrecht und Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt sind österreichische Staatsbürger, die spätestens am Wahltag ihren 16. Geburtstag feiern bzw. mit Stichtag 28. Juni ihren Hauptwohnsitz in Tirol hatten und nicht wegen einer gerichtlichen Verurteilung vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wahlberechtigt sind auch "Auslandstiroler/innen" (österr. Staatsbürger die am Wahltag älter als 16 sind, vor der Verlegung ihres Hauptwohnsitzes in das Ausland ihren Hauptwohnsitz in Tirol hatten, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in die Wählerevidenz für Wahlberechtigte im Ausland eingetragen sind.)

Dies setzt einen entsprechenden Antrag an jene Gemeinde voraus, in der der letzte Hauptwohnsitz in Tirol bestanden hat. Auslandstiroler/innen, die im Ausland wählen, benötigen für die Stimmabgabe – da nur die Briefwahl möglich ist – immer eine Wahlkarte. Diese muss grundsätzlich bei der Gemeinde, in deren Wählerevidenz sie eingetragen sind, beantragt werden.

Insgesamt sind bei der Wahl 535.112 Personen wahlberechtigt und damit geringfügig weniger als bei der Wahl 2018 (537.273).

71.945 Wahlkarten wurden ausgestellt, mehr als doppelt so viele wie für die Wahl 2018 mit 32.980 – aber etwas weniger als bei der Nationalratswahl 2019 mit 81.829 Wahlkarten.

Kandidierende Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MATTLE – Anton Mattle Tiroler Volkspartei (landesweit)
  • SPÖ – Sozialdemokratische Partei Österreichs – Tirol (landesweit)
  • FPÖ – Freiheitliche Partei Österreichs – die Tiroler Freiheitlichen (landesweit)
  • GRÜNE – Die Grünen – Die Grüne Alternative Tirol (landesweit)
  • FRITZ – Liste Fritz – Bürgerforum Tirol (landesweit)
  • NEOS – Neos (landesweit)
  • MFG – MFG Österreich – Menschen Freiheit Grundrechte (landesweit)
  • KPÖ – Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) (nur in den Wahlkreisen Innsbruck und Innsbruck-Land)
  • MACH MIT – mach mit – Die Liste für alle anderen (nur im Wahlkreis Innsbruck-Land)[8][9]

Spitzenkandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ankündigung seines Rückzugs aus der Politik präsentierte Landeshauptmann Platter den Wirtschaftslandesrat und früheren Bürgermeister von Galtür Anton Mattle als Wunschkandidaten für die Nachfolge an der Spitze der Tiroler Volkspartei. Mattle wurde vom Parteivorstand am 13. Juni 2022 einstimmig gewählt.[10]

Die SPÖ wählte Georg Dornauer im Mai 2022 zum Spitzenkandidaten,[11] zu den Spitzenkandidaten der Grünen wurden im Juni 2022 Gebi Mair und Petra Wohlfahrtstätter gewählt.[12][13][14] Die FPÖ wählte Markus Abwerzger bereits im April 2022 zu ihrem Spitzenkandidaten.[15] Bei den NEOS wurde Dominik Oberhofer Anfang Juli 2022 zum Spitzenkandidaten gewählt.[16][17] Liste-Fritz-Spitzenkandidatin blieb nach 2013 und 2018 Andrea Haselwanter-Schneider.[18] Die KPÖ Tirol wählte im Juni 2022 die 33-jährige Pia Tomedi zu ihrer Spitzenkandidatin.[19]

Sonntagsfrage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Market-Lazarsfeld-Umfrage vom 22. September 2022
 %
50
40
30
20
10
0
27
(−17,3)
21
(+3,8)
21
(+5,5)
14
(+8,5)
8
(−2,7)
6
(+0,8)
2
(n. k.)
1
(−0,6)
2018

2022

Sitzverteilung laut Market-Lazarsfeld-Umfrage
      
Insgesamt 36 Sitze

Im Folgenden sind sämtliche bekannte Umfragewerte sowie die zugehörigen Befragungsdaten aufgeführt:

Veröffentlichung Institut/Auftraggeber Befragte Zeitraum Methodik1 ÖVP SPÖ FPÖ GRÜNE FRITZ NEOS MFG Sonst.
22.09.2022 Market-Lazarsfeld/ÖSTERREICH[20] 573 September 2022 O 27 % 21 % 21 % 8 % 14 % 6 % 2 % 1 %
15.09.2022 Market-Lazarsfeld/ÖSTERREICH[21] 645 September 2022 O 26 % 20 % 19 % 8 % 15 % 6 % 2 % 4 %
12.09.2022 Market/DieTirolerbasics[22] 600 28.07–17.08.2022 T+O 26 % 21 % 18 % 9 % 14 % 7 % 3 % 2 %
06.09.2022 GMK/Bezirksblätter Tirol[23] 600 26.–31.08.2022 T 35–39 % 14–18 % 15–19 % 8–12 % 5–7 % 7–9 % 3–5 %
04.09.2022 IMAD/Kronen Zeitung[24] 600 29.08.–01.09.2022 T+O 25,3 % 17,8 % 16,6 % 12,4 % 11,5 % 11,7 % 2,4 % KPÖ 2,3 %
31.08.2022 Gallup/Tiroler Tageszeitung[25] 600 08.–20.08.2022 T+O 26 % 19 % 20 % 11 % 9 % 8 % 3 % KPÖ 1 %, MACH MIT 1%, Sonstige 2%
26.08.2022 Market-Lazarsfeld/ÖSTERREICH[26] 504 August 2022 O 25 % 21 % 19 % 7 % 15 % 7 % 3 % 3 %
01.08.2022 IFDD/FPÖ Tirol[27] 800 21.–27.07.2022 O 29 % 21 % 17 % 11 % 10 % 8 % 3 % 1 %
31.07.2022 IMAD/Kronen Zeitung[28] 600 22.–25.07.2022 T+O 29,1 % 15,3 % 15,7 % 12,6 % 10,2 % 12,3 % 2,5 % KPÖ 2,3 %
26.06.2022 IMAD/Kronen Zeitung[29][30] 600 20.–23.06.2022 T+O 30,1 % 15,2 % 16,6 % 12,5 % 9,6 % 11,5 % 2,4 % KPÖ 2,1 %
01.01.2022 IMAD/Kronen Zeitung[31] 500 27.–29.12.2021 T+O 34,3 % 11,8 % 15,5 % 12,5 % 7,7 % 9,7 % 6,5 % 2,0 %
28.12.2021 GMK/Bezirksblätter Tirol[32][33] 400 09.–15.12.2021 T 39 % 9 % 18 % 12 % 6 % 8 % 6 % 2 %
27.12.2021 Gallup/Tiroler Tageszeitung[32][34] 600 Nov./Dez. 2021 T+O 32 % 17 % 15 % 12 % 5 % 9 % 7 % 2 %
25.02.2018 Landtagswahl[3] 44,3 % 17,3 % 15,5 % 10,7 % 5,5 % 5,2 % n.k. 1,6 %
1 laut den VdMI-Qualitätsrichtlinien sind reine Online-Befragungen für Sonntagsfragen nicht geeignet.[35] T = Telefonisch, O = Online, P = Persönlich
Ältere Umfragen
Veröffentlichung Institut/Auftraggeber Befragte Zeitraum Methodik1 ÖVP SPÖ FPÖ GRÜNE FRITZ NEOS Sonst.
15.11.2021 Market/Arbeiterkammer Tirol[36][37] 1000 04.–22.10.2021 n.a. 37 % 17 % 16 % 13 % 6 % 10 % 1 %
29.12.2020 Research Affairs/Tiroler Tageszeitung[38][39] 600 02.–14.12.2020 T+O 43 % 15 % 13 % 13 % 4 % 8 % 4 %
28.12.2020 GMK/Bezirksblätter Tirol[40] 400 11.–16.12.2020 T 52 % 9 % 10 % 15 % 4 % 8 % 2 %
22.12.2020 IMAD/Kronen Zeitung[41] 500 14.–17.12.2020 T+O 42,7 % 11,2 % 14,9 % 13,1 % 8,3 % 9,4 % 0,4 %
03.10.2020 IMAD/NEOS Tirol[42] 501 14.–27.09.2020 T+O 43,0 % 11,7 % 14,3 % 13,3 % 8,6 % 9,1 %
24.12.2019 GMK/Bezirksblätter Tirol[43] 400 02.–11.12.2019 T 47 % 10 % 11 % 19 % 4 % 7 % 2 %
28.12.2018 Research Affairs/Tiroler Tageszeitung[44][45] 600 03.–17.12.2018 T+O 44 % 15 % 16 % 12 % 4 % 6 % 3 %
26.12.2018 GMK/Bezirksblätter Tirol[46] n.a. Dezember 2018 T 45 % 15 % 17 % 12 % 4 % 6 % 1 %
25.02.2018 Landtagswahl[3] 44,3 % 17,3 % 15,5 % 10,7 % 5,5 % 5,2 % 1,6 %
1 laut den VdMI-Qualitätsrichtlinien sind reine Online-Befragungen für Sonntagsfragen nicht geeignet.[47] T = Telefonisch, O = Online, P = Persönlich

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klara Hürlimann: LH Platter zieht sich zurück, vorgezogene Neuwahlen im Herbst. Tiroler Tageszeitung, 12. Juni 2022, abgerufen am 12. Juni 2022.
  2. Tirol-Wahl soll am 25. September stattfinden. 15. Juni 2022, abgerufen am 15. Juni 2022.
  3. a b c Land Tirol - Wahlen. Abgerufen am 6. Januar 2022.
  4. Schwarz-grüne Regierung angelobt. 28. März 2018, abgerufen am 6. Januar 2022.
  5. Platter kandidiert nicht für Landtagswahl. orf.at, 12. Juni 2022, abgerufen am 13. Juni 2022.
  6. . Juni Tirol-Wahl soll am 25. September stattfinden. 15. Juni 2022, abgerufen am 15. Juni 2022.
  7. Tiroler Landtag hat sich aufgelöst. orf.at, 24. Juni 2022, abgerufen am 24. Juni 2022.
  8. Redaktion/APA: Tirol-Wahl: Neun Parteien reichten Kreiswahlvorschläge ein. 4. August 2022, abgerufen am 4. August 2022.
  9. Amt der Tiroler Landesregierung: Tiroler Landtagswahl 2022: Kreiswahlvorschläge eingereicht. Abgerufen am 6. August 2022.
  10. Steffen Arora: Anton Mattle als Platter-Nachfolger: Einer, den alle mögen. derStandard, 13. Juni 2022, abgerufen am 24. Juni 2022.
  11. Breite Zustimmung für SPÖ-Chef Dornauer. In: ORF.at. 28. Mai 2022, abgerufen am 28. Mai 2022.
  12. Gebi Mair ist Spitzenkandidat der Tiroler Grünen. In: Die Presse. 11. Juni 2022, abgerufen am 12. Juni 2022.
  13. Gebi Mair wird neuer Spitzenkandidat der Tiroler Grünen. Abgerufen am 13. Juni 2022.
  14. Peter Nindler: Neues Grünes Spitzenduo für Stabilität und gegen vorgezogene Wahlen. 11. Juni 2022, abgerufen am 13. Juni 2022.
  15. Salzburger Nachrichten: Tiroler FPÖ wählt Abwerzger als Landtagswahl-Spitzenkandidat. 8. April 2022, abgerufen am 13. Juni 2022.
  16. Tirol-Wahl: Oberhofer mit 96 Prozent NEOS-Spitzenkandidat. In: bvz.at. 2. Juli 2022, abgerufen am 2. Juli 2022.
  17. Tirol-Wahl - Parteien rüsten sich für Landtagswahl im Herbst. 13. Juni 2022, abgerufen am 13. Juni 2022.
  18. Haselwanter-Schneider bleibt bei Tirol-Wahl Liste-Fritz-Spitzenkandidatin. In: DerStandard.at. 27. Juni 2022, abgerufen am 27. Juni 2022.
  19. KPÖ tritt bei den Landtagswahlen an. In: ORF Tirol. 8. Juli 2022, abgerufen am 19. Juli 2022.
  20. Wahlbeben in Tirol: ÖVP droht Absturz. Abgerufen am 23. September 2022.
  21. Fellner! LIVE: Die Umfrage der Woche. Abgerufen am 16. September 2022.
  22. Die Tiroler Basics - Nr. 510. Abgerufen am 16. September 2022.
  23. ÖVP Tirol erholt sich, trotzdem Verluste. Abgerufen am 6. September 2022.
  24. Umfrage: Tiroler ÖVP stürzt auf 25,3 Prozent ab. Abgerufen am 4. September 2022.
  25. Sonntagsfrage für die Tiroler Landtagswahl für 25.9. Abgerufen am 1. September 2022.
  26. Umfrage-Desaster für ÖVP in Tirol und NÖ. Abgerufen am 26. August 2022.
  27. TIROL: Sonntagsfrage Landtagswahl IFDD/FPÖ Tirol. Abgerufen am 2. August 2022.
  28. Im Sinkflug: Tiroler ÖVP erstmals unter 30 Prozent. Abgerufen am 31. Juli 2022.
  29. Tiefststand: Tiroler ÖVP stürzt auf 30 Prozent ab! Abgerufen am 26. Juni 2022.
  30. Tirol-Wahl: ÖVP laut Umfrage nur mehr bei 30 Prozent. Abgerufen am 26. Juni 2022.
  31. Mehrheit blickt mit Optimismus auf 2022. Abgerufen am 1. Januar 2022.
  32. a b tirol ORF at/Agenturen red: Umfragen: Unterschiedliche Werte für ÖVP. 28. Dezember 2021, abgerufen am 30. Dezember 2021.
  33. Exklusive Jahresumfrage Teil 1: ÖVP verliert, FPÖ stark. Abgerufen am 30. Dezember 2021.
  34. https://epaper.tt.com/pageimage/94521/0/medres.jpg
  35. Richtlinie für die Erstellung und Veröffentlichung von Ergebnissen der Wahlforschung. Abgerufen am 29. Dezember 2020.
  36. Alois Vahrner: Heiß-kalt für die Koalition: ÖVP büßt auch in Tirol ein. 15. November 2021, abgerufen am 4. Dezember 2021.
  37. Tiroler Arbeiterzeitung November 2021. Abgerufen am 4. Dezember 2021.
  38. TT-Umfrage: Platters ÖVP trotzt Gegenwind, Vormacht mit Abschlägen. Abgerufen am 29. Dezember 2020.
  39. Mitterwachauer Manfred: Tiroler in TT-Umfrage skeptisch: 57 Prozent wollen sich nicht impfen lassen. 27. Dezember 2020, abgerufen am 29. Dezember 2020.
  40. Bezirksblätter-Umfrage: Absolute für Platter ÖVP. Abgerufen am 28. Dezember 2020.
  41. Neos in Tirol bald gleichstark wie SPÖ. Abgerufen am 26. Dezember 2020.
  42. Umfrage zeigt: ÖVP stabil, kleine Oppositionsparteien im Aufwind. Abgerufen am 10. März 2020.
  43. Exklusive Umfrage: Schwarz-Grün im Hoch. Abgerufen am 24. Dezember 2019.
  44. Tiroler ÖVP unter Platter so stark wie nie, FPÖ überholt SPÖ. Abgerufen am 28. Dezember 2020.
  45. Alois Vahrner: Heiß-kalt aus Tirol für den Kurs der Regierung. 29. Dezember 2018, abgerufen am 28. Dezember 2020.
  46. Exklusive Umfrage: Günther Platter weiter im Hoch. Abgerufen am 24. Dezember 2019.
  47. Richtlinie für die Erstellung und Veröffentlichung von Ergebnissen der Wahlforschung. Abgerufen am 29. Dezember 2020.