Landtagswahlkreis Stuttgart III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 03: Stuttgart III
Landtagswahlkreise BW 2011 WK3.svg
Staat Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg
Wahlkreisnummer 03
Wahlberechtigte 90.726
Wahlbeteiligung 69,9 %
Wahldatum 13. März 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei Grüne
Stimmanteil 30,7 %

Der Wahlkreis Stuttgart III (Wahlkreis 03) ist ein Landtagswahlkreis in Baden-Württemberg. Er umfasste bei der Landtagswahl 2011 die Stadtbezirke Botnang, Feuerbach, Mühlhausen ohne den Stadtteil Neugereut, Münster, Stammheim, Weilimdorf und Zuffenhausen des Stadtkreises Stuttgart. Wahlberechtigt waren 90.692 Einwohner.

Die Grenzen der Landtagswahlkreise wurden nach der Kreisgebietsreform von 1973 zur Landtagswahl 1976 grundlegend neu zugeschnitten und seitdem nur punktuell geändert.[1] Die vier Stuttgarter Wahlkreise blieben in diesem Zeitraum bis zur Landtagswahl 2006 unverändert. Zur Landtagswahl 2011 wurden jedoch erstmals Veränderungen im Wahlkreiszuschnitt vorgenommen. Ziel dabei war, die Größe der vier Stuttgarter Wahlkreise weitgehend anzugleichen. Deswegen wurden zur Landtagswahl 2011 auch einzelne Stadtbezirke zwischen verschiedenen Wahlkreisen aufgeteilt. Der Wahlkreis Stuttgart III wurde dabei um den Stadtteil Neugereut verkleinert, der dem Wahlkreis Stuttgart IV angegliedert wurde.

Wahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtagswahl 2016
Wahlkreis 03 Stuttgart III
 %
40
30
20
10
0
30,7 %
23,5 %
15,3 %
12,9 %
9,1 %
4,4 %
4,1 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011
 %p
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+2,7 %p
-10,7 %p
+15,3 %p
-10,2 %p
+3,1 %p
+0,7 %p
-1,0 %p

Die Landtagswahl 2016 hatte folgendes Ergebnis:[2][3]

Direktkandidat Partei Stimmen in % Landtagswahl 2011
Stimmen in %
Franz Untersteller GRÜNE 30,7 28,0
Reinhard Löffler CDU 23,5 34,2
Bernd Klingler AfD 15,3
Marion von Wartenberg SPD 12,9 23,1
Gabriele Heise FDP 09,1 06,0
Reiner Hofmann LINKE 04,4 03,7
Ingo Bach PIRATEN 01,1 01,6
Matthias Gottfried Tierschutzpartei 01,1
Bernhard Angelé ALFA 00,7
Dieter Zielke ödp 00,5 00,6
Thomas Melber REP 00,3 01,4
Lutz Schernau NPD 00,2 00,7
Friedrich Gröner BüSo 00,1 00,1

Wahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landtagswahl 2011 hatte folgendes Ergebnis:[4]

Direktkandidat Partei Stimmen in % Landtagswahl 2006
Stimmen in %[5]
Reinhard Löffler CDU 34,2 39,1
Franz Untersteller GRÜNE 28,0 11,4
Ruth Weckenmann SPD 23,1 28,6
Matthias Oechsner FDP 06,0 10,8
Roland Hoffmann LINKE 03,7 WASG: 3,5
Simon Engelhaupt PIRATEN 01,6
Werner Seiler REP 01,4 03,0
Martin Krämer NPD 00,7 00,7
Marion Dieringer ödp 00,6 00,3
Rukiye Dogan BIG 00,5
Eugenia Fix BüSo 00,1
Sonstige 00,2 02,6

Abgeordnete seit 1976[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg hat jeder Wähler nur eine Stimme, mit der sowohl der Direktkandidat als auch die Gesamtzahl der Sitze einer Partei im Landtag ermittelt werden.[6] Dabei gibt es keine Landes- oder Bezirkslisten, stattdessen werden zur Herstellung des Verhältnisausgleichs unterlegenen Wahlkreisbewerbern Zweitmandate zugeteilt.

Den Wahlkreis Stuttgart III vertraten seit 1976 folgende Abgeordnete im Landtag:

Partei Art des Mandats Gewählte
CDU Erstmandat Martin Dorn 1976, 1980
Marianne Schultz-Hector 1984, 1988, 1992
Clemens Winckler 1996, 2001
Reinhard Löffler 2006, 2011
SPD Zweitmandat Joachim Schröder 1976
Ulrich Maurer 1980, 1984, 1988, 1992, 1996, 2001, Mandat niedergelegt zum 17. Oktober 2005
Edeltraud Hollay, nachgerückt am 18. Oktober 2005
GRÜNE Erstmandat Franz Untersteller 2016
Zweitmandat Franz Untersteller 2011
REP Zweitmandat Horst Trageiser 1992

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung von 1975 (PDF; 344 kB)
  2. Vorläufiges Ergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016 Wahlkreis 03 Stuttgart III. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg. Abgerufen am 14. März 2016.
  3. Wahlvorschläge für die Landtagswahl am 13. März 2016. Abgerufen am 14. März 2016.
  4. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Wahlkreisergebnis (Memento des Originals vom 1. April 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statistik.baden-wuerttemberg.de (Abgerufen am 22. April 2011)
  5. umgerechnet auf die Wahlkreiseinteilung 2011
  6. Landtag Baden-Württemberg: Erläuterung des Wahlrechts