Langanesbyggð

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langanesbyggð
Basisdaten
Staat: Island
Region: Norðurland eystra
Wahlkreis: Norðausturkjördæmi
Sýsla: Norður-Þingeyjarsýsla
Einwohnerzahl: 504 (1. Januar 2019)
Fläche: 1333 km²
Bevölkerungsdichte: 0 Einwohner/km²
Postleitzahl: 680, 681 (Þórshöfn)
685 (Bakkafjörður)
Politik
Gemeindenummer 6709
Kontakt
Adresse der Gemeindeverwaltung: Fjarðarvegi 3
680 Þórshöfn
Karte
Lage von Langanesbyggð

Koordinaten: 66° 12′ N, 15° 20′ W

Bakkafjörður

Die Gemeinde Langanesbyggð liegt im Nordosten Islands in der Region Norðurland eystra.

Am 1. Januar 2019 hatte die Gemeinde 504 Einwohner. Die beiden größten Siedlungen sind Þórshöfn (369 Einwohner) und Bakkafjörður (69 Einwohner).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nördliche Teil von Langanesbyggð liegt auf der sich in nordöstlicher Richtung etwa 30 Kilometer ausstreckenden Halbinsel Langanes, die nordwestlich an den Þistilfjörður, östlich an die Bucht Bakkaflói angrenzt. Ausläufer dieser Bucht sind die drei Fjorde Finnafjörður, Miðfjörður und Bakkafjörður, sie grenzen an Langanesströnd. Die Südspitze der Gemeinde ist Einbúi.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde im Jahr 2006 durch Zusammenschluss der Landgemeinde Þórshöfn (isl. Þórshafnarhreppur) und der Landgemeinde Skeggjastaðir (isl. Skeggjastaðahreppur) gebildet. Dabei wechselte Skeggjastaðir aus der Region Austurland in die Region Norðurland eystra. Die alternativen Namensvorschläge Gunnólfsbyggð, Hafnarbyggð und Langaneshreppur konnten sich beim Wahlvolk nicht durchsetzen.

Þórshöfn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Þórshöfn

Þórshöfn (dt. Thors Hafen) liegt am Ostrand des Lónafjörður, einem Ausläufer des Þistilfjörður. Bereits seit 1846 war Þórshöfn Handelsplatz, obwohl hier erst ab 1875 ständig Bewohner lebten. Anfang des 20. Jahrhunderts gewann der Heringsfang und dessen -verarbeitung an Bedeutung. Trotz der Tatsache, dass der Heringsfang eingestellt ist, leben die Einwohner hauptsächlich vom Fischfang. Größter Arbeitgeber ist die Fischfabrik am Hafen, eine Außenstelle von Ísfélag Vestmannaeyja.

Þórshöfn ist der wichtigste Versorgungsort der Gemeinde, es gibt hier die einzige Bank, Post, ein Gesundheitszentrum, Schule, Kindergarten, Supermarkt, Restaurant, Schwimmbad, Polizeiwache, den Flughafen Þórshöfn und eine von 2 Tankstellen des Gebiets.

Polizeistation Þórshöfn
Gebäude beherbergt Post und Bank von Þórshöfn
Hafen Þórshöfn mit Fischfabrik im Hintergrund
Kindergarten von Þórshöfn

Die Hauptstadt Reykjavík ist 629 Kilometer entfernt, das in nordwestlicher Richtung nächstgelegene Raufarhöfn etwa 66 Kilometer.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie inzwischen die meisten Gebiete Islands außer dem Südwesten rund um die Hauptstadt Reykjavík ist Langanesbyggð von starker Landflucht betroffen. Von 1997 bis 2006 betrug der Bevölkerungsrückgang auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde 17 %.

Allerdings kann man seit 2007 in Þórshöfn einen leichten Zuwachs vermerken.

Jahr * Einwohner
1997 626 (Gebietsstand von 2006)
2003 533 (Gebietsstand von 2006)
2004 548 (Gebietsstand von 2006)
2005 542 (Gebietsstand von 2006)
2006 518

* jeweils zum 1. Dezember

Ehemalige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Þórshöfn Skeggjastaðir
Gemeindenummer: 6707 7501
Fläche in km²: 728 605
Einwohnerzahl am 1. Dez. 1997: 485 141
Einwohnerzahl am 1. Dez. 2003: 400 133
Einwohnerzahl am 1. Dez. 2004: 411 137
Einwohnerzahl am 1. Dez. 2005: 417 125
Bevölkerungsveränderung 1997–2005: −14 % −11 %
Postleitzahl: 680, 681 685
Siedlungen: Þórshöfn Bakkafjörður

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Þórshöfn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Langanes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien