Langmuir (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langmuir

Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Chemie
Sprache englisch
Verlag American Chemical Society (Vereinigte Staaten von Amerika)
Erstausgabe 1985
Erscheinungsweise 2× monatlich
Weblink Webseite der Zeitschrift
ISSN

Langmuir ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die von der American Chemical Society veröffentlicht wird. Sie ist nach dem amerikanischen Chemiker und Physiker Irving Langmuir benannt und erscheint mit 24 Ausgaben im Jahr. Es werden Artikel veröffentlicht, die sich mit Kolloiden, Grenzflächen und Nanomaterialien beschäftigen.[1]

Der Impact Factor lag im Jahr 2014 bei 4,457. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie multidisziplinäre Chemie an 30. Stelle von 157 Zeitschriften, in der Kategorie multidisziplinäre Materialwissenschaften an 35. Stelle von 259 Zeitschriften und in der Kategorie physikalische Chemie an 33. Stelle von 139 Zeitschriften geführt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite der Zeitschrift; abgerufen am 26. Juli 2015.
  2. 2014 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2015).