Langsua-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langsua-Nationalpark
Langsua-Nationalpark (Norwegen)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 61° 16′ 42″ N, 9° 30′ 48″ O
Lage: Norwegen
Nächste Stadt: Lillehammer
Fläche: 537,1 km²
Gründung: 11.03.2011
i3i6

Der Langsua-Nationalpark (norwegisch Langsua nasjonalpark) ist ein Nationalpark in der norwegischen Provinz Oppland. Er ging aus dem Ormtjernkampen-Nationalpark hervor, der 2011 um viele angrenzende Gebiete erweitert und dann in Langsua-Nationalpark umbenannt wurde. Weite Plateaus und Urwälder aus Fichten und Kiefern prägen das Landschaftsbild. Der Nationalpark ist noch von einigen weiteren Schutzgebieten umgeben.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Langsua National Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Norwegian Directorate for Nature Management: Langsua – Wilderness with virgin forests and extensive plateaus. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. Juli 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/english.dirnat.no (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.