Lantéfontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lantéfontaine
Wappen von Lantéfontaine
Lantéfontaine (Frankreich)
Lantéfontaine
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Briey
Kanton Pays de Briey
Gemeindeverband Orne Lorraine Confluences
Koordinaten 49° 15′ N, 5° 55′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 5° 55′ O
Höhe 213–261 m
Fläche 8,06 km2
Einwohner 760 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km2
Postleitzahl 54150
INSEE-Code

Lantéfontaine ist eine französische Gemeinde mit 760 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Die Gemeinde ist Teil des Arrondissements Briey sowie des Kantons Pays de Briey (bis 2015: Kanton Briey). Die Einwohner von Lantéfontaine werden Lantéfontainois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lantéfontaine liegt etwa 20 Kilometer westsüdwestlich von Thionville. Umgeben wird Lantéfontaine von den Nachbargemeinden Anoux im Norden, Val de Briey im Osten und Nordosten, Les Baroches im Süden und Südosten, Lubey im Süden und Südwesten sowie Fléville-Lixières im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 323 355 439 615 699 685 713 764
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hubert aus dem 18. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert zerstört, 1848 wieder aufgebaut
  • Kirche Saint-Pierre in Immonville aus dem 12. Jahrhundert, umbauten aus dem 18./19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lantéfontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien