Lantejuela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Lantejuela
Parque Antonio Martín Delgado.JPG
Wappen Karte von Spanien
Lantejuela (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Sevilla
Comarca: Sierra Sud
Koordinaten 37° 21′ N, 5° 13′ WKoordinaten: 37° 21′ N, 5° 13′ W
Höhe: 152 msnm
Fläche: 17,76 km²
Einwohner: 3.814 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 215 Einw./km²
Postleitzahl: 41630
Gemeindenummer (INE): 41052
Verwaltung
Bürgermeister: Juan Lora Martín
Website: www.lantejuela.org/es/
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Lantejuela 2022.png

Lantejuela ist eine Gemeinde in der Provinz Sevilla in Spanien mit 3814 Einwohnern (2019). Sie liegt in der Comarca Sierra Sud in Andalusien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich innerhalb der Sierra Sud. Sie grenzt an die Gemeinden Écija, Marchena und Osuna.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region um Lantejuela ist der wahrscheinlichste Ort für die antike Schlacht von Munda. In der Römerzeit gab es hier eine Siedlung, deren Namen unbekannt ist. Nach der christlichen Eroberung von Al-Andalus wurde das Gemeindegebiet an den Orden von Calatrava und später an den Grafen von Osuna übertragen, bis die Gutsherrschaft 1837 abgeschafft wurde. 1842 wurde Lantejuela (bis 2014 La Lantejuela genannt) zu einer unabhängigen Gemeinde. Davor war sie ein Weiler von Osuna.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftlich ist die Landwirtschaft von hoher Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lantejuela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Lantejuela - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 25. Juli 2021.