Lanteuil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lanteuil
Lantòl
Wappen von Lanteuil
Lanteuil (Frankreich)
Lanteuil
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Midi Corrézien
Gemeindeverband Midi Corrézien
Koordinaten 45° 8′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 45° 8′ N, 1° 40′ O
Höhe 200–400 m
Fläche 22,68 km2
Einwohner 522 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 19190
INSEE-Code

Lanteuil (okzitanisch Lantòl) ist eine französische Gemeinde mit 522 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze am westlichen Rand des Zentralmassivs. Die Einwohner nennen sich Lanteuillois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 26 Kilometer nordöstlich, Brive-la-Gaillarde etwa 10 Kilometer nordwestlich und Beaulieu-sur-Dordogne rund 29 Kilometer südöstlich. Die Roanne und die Loyre, zwei linke Nebenflüsse der Corrèze, durchfließen das Gemeindegebiet.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Lanteuil sind La Chapelle-aux-Brocs und Dampniat im Norden, Albignac im Nordosten, Beynat im Osten, Lagleygeolle und Noailhac im Süden, Turenne im Südwesten und Cosnac im Westen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anschlussstelle 52 zur Autoroute A20 liegt etwa 18 Kilometer südwestlich.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Rot vier goldene Balken und im goldenen rechten Obereck ein roter Löwe.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 523 469 427 406 431 478 500

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Schloss von Lanteuil aus dem 15. und 16. Jahrhundert ist als Monument historique seit dem 15. April 1987[1] klassifiziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lanteuil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00099787 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)