Lanton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lanton
Wappen von Lanton
Lanton (Frankreich)
Lanton
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Arcachon
Kanton Andernos-les-Bains
Gemeindeverband Bassin d’Arcachon Nord
Koordinaten 44° 42′ N, 1° 2′ WKoordinaten: 44° 42′ N, 1° 2′ W
Höhe 1–54 m
Fläche 136,19 km2
Einwohner 6.771 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 33138
INSEE-Code
Website www.ville-lanton.fr

Lanton ist eine französische Stadt im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Während Lanton im Jahr 1962 noch über 1401 Einwohner verfügte, zählt man aktuell 6771 Einwohner (Stand 1. Januar 2015).

Die Gemeinde gehört zum Kanton Andernos-les-Bains im Arrondissement Arcachon. Flächenmäßig gesehen gehört die Gemeinde zu den größten in Frankreich überhaupt. Lanton setzt sich aus den Ortsteilen Blagon, Taussat, Cassy und Lanton zusammen.

Lanton ist nordöstlich von Arcachon am gegenüberliegenden Ufer des Bassin d’Arcachon gelegen. Andernos-les-Bains und Audenge sind die Nachbargemeinden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame
  • Kirche Notre-Dame

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1993 ist Lanton partnerschaftlich verbunden mit Lodosa in der Autonomen Gemeinschaft Navarra in Spanien und seit 2007 mit der italienischen Gemeinde Ameglia in Ligurien.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 71–75.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lanton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.afccre.org