Lapseki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Lapseki
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lapseki (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Koordinaten: 40° 21′ N, 26° 41′ OKoordinaten: 40° 20′ 38″ N, 26° 41′ 1″ O
Einwohner: 11.462[1] (2014)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17 xxx
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2015)
Bürgermeister: Eyüp Yılmaz (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Lapseki
Einwohner: 25.987[1] (2014)
Fläche: 882 km²
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Kaymakam: Tahir Şahin
Webpräsenz (Kaymakam):
Lage von Lapseki

Lapseki ist eine türkische Kleinstadt an der Ostküste der Dardanellen in der Provinz Çanakkale.

Sie hat 11.462 Einwohner (Stand 2014). Von hier aus verkehrt eine Fähre über die Dardanellen nach Gelibolu.

Der Ort liegt an der Stelle des antiken Lampsakos, von dem jedoch fast nichts mehr erhalten ist.

1235 fand hier das Kirchenkonzil von Lampsakos statt. Dabei haben die orthodoxen Patriarchate von Antiochien, Alexandria und Jerusalem die Wiederherstellung der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche beschlossen und Ioakim I., Erzbischof von Tarnowo, zum Patriarchen von Bulgarien geweiht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 31. Dezember 2015 auf WebCite), abgerufen 2. Januar 2016