Laptew-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laptew-Straße
Lage der Laptew-Straße
Lage der Laptew-Straße
Verbindet Gewässer Laptewsee
mit Gewässer Ostsibirische See
Trennt Landmasse russisches Festland
von Landmasse Große Ljachow-Insel
Daten
Geographische Lage 73° 5′ N, 140° 37′ OKoordinaten: 73° 5′ N, 140° 37′ O
Laptew-Straße (Republik Sacha)
Laptew-Straße
Länge 155 km
Geringste Breite 50 km
Größte Tiefe 16 m

Die (Dmitri)-Laptew-Straße (russisch Пролив Дмитрия Лаптева) ist eine Wasserstraße, die die Ljachow-Inseln vom nordsibirischen Festland trennt. Die Laptew-Straße ist 155 km lang, zwischen 50 und 61 km breit und zwischen 11 und 16 m tief. Sie verbindet die Laptew- und die Ostsibirische See und ist die meiste Zeit des Jahres zugefroren. Benannt ist sie nach dem russischen Polarforscher Dmitri Jakowlewitsch Laptew. Die Gebiete zu beiden Seiten der Laptew-Straße gehören zur russischen Republik Sacha (früher Jakutien).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. Gilbo: Sprawotschnik po istorii geografitscheskich naswani na pobereschje SSSR. Ministerstwo oborony Soiusa SSR, Glaw. upr. nawigazii i okeanografii, 1985, S. 99–100. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]