Laramie (Wyoming)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laramie
Spitzname: Gem City of the Plains
Downtown Laramie
Downtown Laramie
Lage in Wyoming
Laramie (Wyoming)
Laramie
Laramie
Basisdaten
Gründung: 1868
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Wyoming
County: Albany County
Koordinaten: 41° 19′ N, 105° 35′ WKoordinaten: 41° 19′ N, 105° 35′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 25.688 (Stand: Schätzung 2006)
Bevölkerungsdichte: 891,9 Einwohner je km2
Fläche: 28,9 km2 (ca. 11 mi2)
davon 28,8 km2 (ca. 11 mi2) Land
Höhe: 2184 m
Postleitzahlen: 82070-82073
Vorwahl: +1 307
FIPS: 56-45050
GNIS-ID: 1590526
Website: www.ci.laramie.wy.us
Bürgermeister: Dave Paulekas

Laramie [ˈlerəmiː] ist die drittgrößte Stadt des US-Bundesstaates Wyoming und liegt im südöstlichen Teil des Bundesstaates. Sie ist County Seat von Albany County. Ihre Einwohnerzahl betrug 2006 laut offizieller Schätzung 25.688 und sie hatte eine Bevölkerungsdichte von 891,9 Einwohnern je km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1868 gegründete Stadt wurde nach dem französisch-kanadischen Trapper Jacques La Ramee benannt.

Zu einer permanenten Präsenz von weißen Siedlern kam es ab 1862 mit dem Aufkommen des Overland-Trails. Seit 1864 gab es Pläne für eine Trasse der Union Pacific Railroad über die Ebenen des heutigen Laramie County und 1868 erreichte die Eisenbahn das heutige Stadtgebiet, wodurch bald ein regelmäßiger Personenverkehr das heutige Laramie erreichte.

Die Stadt entwickelte sich in den Folgejahren relativ schnell, insbesondere aufgrund ihrer zeitweilig wichtigen Funktion als Außenposten und Versorgungspunkt entlang der Eisenbahnlinie. Allerdings hatte Laramie in den ersten Jahren nach seiner Gründung zunächst sehr mit Gesetzlosigkeit zu kämpfen und wurde von kriminellen Banden beherrscht.

Mit der fortschreitenden Erschließung des amerikanischen Westens verlor Laramie gegen Ende des 19. Jahrhunderts zunehmend seine Bedeutung als Außenposten der Zivilisation. Weil sich das Umland der Stadt jedoch sehr gut für die Zucht von Rindern und Schafen eignete, entwickelte sich Laramie stattdessen zu einem regional wichtigen Zentrum für die Landwirtschaft.

1886 wurde Laramie als eine der ersten US-amerikanischen Städte westlich des Mississippi River elektrifiziert, als die Stadt ein Elektrizitätswerk in Betrieb nahm. Im selben Jahr wurde in Laramie die University of Wyoming gegründet.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laramie liegt an der Eisenbahnstrecke der Union Pacific. Die Zeitzone ist im Winter Mountain Standard Time (MST), im Sommer Mountain Daylight Saving Time (MDT).

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 24.410
1990 26.687
2000 27.204
2005 26.050
2006 25.688
2010 30.816

¹ 1980 - 2000 : Volkszählungsergebnisse; 2005 & 2006 : Fortschreibung des US Census Bureau

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Laramie hat die einzige Universität Wyomings, die University of Wyoming (UW), ihren Sitz. Dort waren im Jahr 2005 etwa 10.000 Studenten eingeschrieben.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laramie geriet 1998 international in die Schlagzeilen, als dort der Student Matthew Shepard aus Schwulenhass (Heterosexismus) schwer misshandelt wurde und an den Folgen starb.

Der Ort ist Haupt-Schauplatz des im Jahr 1986 spielenden Romans "Alle Toten fliegen hoch: Amerika" von Joachim Meyerhoff.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laramie, Wyoming – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. History of the City of Laramie, abgerufen am 20. Oktober 2016 (englisch)