Largny-sur-Automne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Largny-sur-Automne
Largny-sur-Automne (Frankreich)
Largny-sur-Automne
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Villers-Cotterêts
Gemeindeverband Communauté de communes Retz en Valois
Koordinaten 49° 16′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 3° 3′ O
Höhe 67–218 m
Fläche 9,53 km2
Einwohner 244 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 02600
INSEE-Code

Mairie und Kirche

Largny-sur-Automne ist eine französische Gemeinde mit 244 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Villers-Cotterêts und des Gemeindeverbands Communauté de communes Retz en Valois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde am Oberlauf des Flüsschens Automne, das in die Oise mündet, und am Rand des Domänenforsts Forêt de Retz sowie an der Grenze zum Département Oise liegt rund 4 km westlich von Villers-Cotterêts an der Départementsstraße D231; im Süden des Gemeindegebiets verläuft die Route nationale 2. Nachbargemeinden sind Haramont, Taillefontaine und Vivières im Norden, Villers-Cotterêts im Osten, Coyolles im Süden sowie (alle im Département Oise) Vauciennes im Südwesten und Vez im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2015
Einwohner 316 288 319 250 244 259 231 248
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts begonnene Kirche Saint-Denis, 1912 als Monument historique klassifiziert[1]
  • Das Herrenhaus Fief Goret, 1928 als Monument historique klassifiziert[2]
  • Park und Garten des Château de la Muette, 2004 klassifiziert[3]
  • Das Anwesen Castellant mit Garten und englischem Park im Tal der Automne, 2008 als Monument historique eingetragen[4]
  • Die Windmühle Wallu in der Nähe der Route nationale 2

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kirche Saint-Denis in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Fief Goret in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Château de la Muette in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. Castellant in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Largny-sur-Automne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien