Larissa Rieß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Larissa Rieß (* 28. Mai 1988 in Quito, Ecuador)[1] ist eine deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderatorin, Schauspielerin und DJane. Sie ist Ensemblemitglied beim Neo Magazin Royale sowie Moderatorin beim Radiosender 1 Live.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörfunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rieß wuchs in Ecuador, Portugal und Heidelberg auf und spricht fließend Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Englisch. Sie studierte zwei Jahre lang Audiovisuelle Kommunikation in Barcelona und schloss ihr Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie der Romanistik im Jahr 2013 an der Universität Mannheim mit dem Bachelor of Arts ab.[1] Parallel zu ihrem Studium absolvierte sie ein Volontariat beim Radiosender Energy München und Jam FM Berlin, wo sie ihre eigene Sendung Larissa am Nachmittag moderierte.[2] Nebenbei moderierte sie den Campuswecker beim Hochschulradio Radioaktiv.[3]

2014 wechselte sie zum Hörfunksender bigFM, bei dem sie bereits nach kurzer Zeit zusammen mit Julia Porath und Susanka Bersin die Morningshow Drei Engel für Deutschland moderierte.[4] Die dort angeblich gegen ihren Willen erfolgte Veröffentlichung ihrer privaten Mobiltelefonnummer stellte sich als Fake heraus und wurde seitens der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) als „medienethisch bedenklich“ kritisiert.[5]

Seit 2015 ist sie Moderatorin beim Radiosender 1 Live. Dort moderiert sie, neben verschiedenen Sendungen im Tagesprogramm, jeden Freitag ihre eigene Sendung 1LIVE Go.[6]

Fernsehen und Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einem breiteren Publikum wurde Rieß durch ihre Tätigkeit als Ensemblemitglied beim Neo Magazin Royale bekannt.[7] Dort tritt sie seit 2015 in verschiedenen Rollen, unter anderem als „Larissa Parieß“,[8] an der Seite von Jan Böhmermann auf und hat dort ihre eigene Rubrik namens „Rieß mal Neo“.[9]

2016 stand sie zusammen mit Jan Böhmermann und Olli Schulz bei der Sendung Schulz & Böhmermann vor der Kamera.[10]

Im Dezember 2016 war Rieß für die Sportschau und den Fernsehsender ARD ONE tätig. Sie übernahm die Moderation des Big Air Weltcups, bei dem die weltweit besten Snowboard- und Freeskier gegeneinander antreten.[11]

Seit Februar 2017 ist Rieß in der Serie jerks. zu sehen. Sie spielt dort die Agentin der beiden Hauptdarsteller Christian Ulmen und Fahri Yardım. Die Serie wird auf maxdome und bei ProSieben im Free-TV ausgestrahlt.[12] Im Mai 2017 wurde die zweite Staffel von jerks. angekündigt, in der Rieß ebenfalls wieder zu sehen sein wird.[13]

In der Filmkomödie Fack ju Göhte 3 übernahm Rieß ihre erste Kinorolle.[14]

Bei der Late-Night-Show WM Kwartira, die während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in der ARD ausgestrahlt wurde, wurde Rieß für ihre eigene dort stattfindende Rubrik „Russian Fake News“ von den Medien gelobt.[15]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als „Lari Luke“ tourt Rieß deutschlandweit als DJane. Sie legt eine Mischung aus Future-Bass, Trap und House auf. Sie bespielte neben Festivals wie Rock am Ring,[16] der Nature One[17] und dem Summerjam Festival unter anderem drei Jahre in Folge das Juicy Beats Festival auf dem Main Floor. [18] Im September 2016 begleitete sie den Rapper Rockstah als DJane auf dessen Konzerte.[19]

Im Oktober 2016 brachte sie unter dem Pseudonym „Larissa White“ ihr erstes Album namens Firebird heraus, welches sie selbst schrieb und zusammen mit Niels Reinhard produzierte.[20] Zusammen produzierten sie Musikvideos zu den beiden Singles Night Is Over und Catfight, bei der Reinhard Regie führte und Rieß die Hauptrolle übernahm.[21]

Rieß wirkte im Musikvideo zu It’s a Catalogue der Band Get Well Soon als Hauptdarstellerin mit.[22]

Gaming[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rieß ist auf dem Live-Streaming-Videoportal Twitch aktiv. Dort macht sie auf dem Kanal Rrrumblepack[23] Let’s-Play-Videos. Darin spielt und kommentiert sie live und auf humorvolle Art und Weise Videospiele.

Im Point-and-Click-Adventure-Spiel Game Royale 2: The Secret of Jannis Island ist Rieß neben Böhmermann als eigene Spielfigur vertreten. Die Synchronisation ihrer Rolle übernahm sie selbst.[24]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nachtwandel 2014 im Donna Doria. Abgerufen am 11. November 2016.
  2. RadioJAMFM: FORWARD BERLIN – MAKING OF. 26. April 2013, abgerufen am 12. November 2016.
    RadioJAMFM: FETTES BROT INTERVIEW – 3 IS NE PARTY, ECHO, COMEBACK. 15. November 2013, abgerufen am 12. November 2016.
  3. Kampf der Städte? In: radioaktiv. 27. Oktober 2010, abgerufen am 12. November 2016.
  4. Larissa Rieß Werdegang. Abgerufen am 11. November 2016.
    Susanka, Julia und Larissa moderieren bigFM-Morningshow. In: www.radioszene.de. Abgerufen am 12. November 2016.
  5. Zickenkrieg on air oder eine billige Nummer? UPDATE: Landesmedienanstalt: Es war ein Fake und „medienethisch bedenklich“ | fair radio. Abgerufen am 16. Oktober 2017.
  6. Larissa Rieß: Die Stimmen von 1LIVE – Moderatoren – Team – 1LIVE – Radio – WDR. 25. April 2016 (wdr.de [abgerufen am 12. November 2016]).
    DWDL.de GmbH: Karriere am Mikrofon: Fernsehen? YouTube? Radio! - DWDL.de. In: DWDL.de. (dwdl.de [abgerufen am 12. November 2016]).
    Durchmachen mit 1LIVE aber ohne K.I.Z.: Eine Nacht in Münster (Update) | ALLES MÜNSTER. In: ALLES MÜNSTER. 23. April 2016 (allesmuenster.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  7. n-tv Nachrichtenfernsehen: "Leute abknallen? Finden wir mega!": Jan Böhmermann verhöhnt Til Schweiger. In: n-tv.de. (n-tv.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  8. Jan Böhmermann zeigt Kostüme, in denen Frauen nicht belästigt werden | STERN.de. In: stern.de. 5. Februar 2016 (stern.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  9. "Rieß mal Neo" im NEO MAGAZIN ROYALE. (zdf.de [abgerufen am 12. November 2016]).
    Larissa Parieß: Kostümtipps. (zdf.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  10. Schulz & Böhmermann: Schulz & Böhmermann | Screentest: Larissa Rieß. 5. Januar 2016, abgerufen am 12. November 2016.
    Schulz & Böhmermann. (zdf.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  11. programm.ARD.de – ARD Play-Out-Center Potsdam, Potsdam, Germany: Big Air Freestyle Festival. In: programm.ARD.de. Abgerufen am 17. Dezember 2016.
  12. «Jerks»: Unverhohlene, egomanische Dickschädel suchen Bestätigung. In: Quotenmeter. 25. Januar 2017 (quotenmeter.de [abgerufen am 29. Januar 2017]).
  13. DWDL.de GmbH: Maxdome gibt grünes Licht für „Jerks“-Fortsetzung – DWDL.de. In: DWDL.de. (dwdl.de [abgerufen am 17. September 2017]).
    Instagram-Beitrag von Larissa Rieß • 15. Sep 2017 um 17:32 Uhr. Abgerufen am 18. September 2017.
  14. Instagram-Beitrag von Larissa Rieß • 5. Sep 2017 um 9:07 Uhr. Abgerufen am 18. September 2017.
  15. Das sind die besten deutschen TV-Sendungen zur WM 2018. (bz-berlin.de [abgerufen am 29. Juli 2018]).
  16. Larissa Rieß. Abgerufen am 29. Juli 2018.
  17. PLAY! – NATURE ONE 2018 „all you need to be“. Abgerufen am 29. Juli 2018 (deutsch).
  18. Juicy Beats Festival. In: Juicy Beats Festival. Abgerufen am 12. November 2016.
    Anne Nückel: Drei DJs, drei Stile, drei Floors – Partys – Events – 1LIVE – Radio – WDR. 12. November 2015 (wdr.de [abgerufen am 12. November 2016]).
    Larissa Rieß. Abgerufen am 18. September 2017.
  19. Radio Nukular Aftershow. Abgerufen am 11. November 2016.
    08. Okt. 2016 – Nerdy Terdy Gang präsentiert: Radio Nukular Aftershow Berlin – Musik & Frieden. In: musikundfrieden.de. Abgerufen am 12. November 2016.
    Radio Nukular Aftershowparty | Backstage München, München, Backstage, Sonntag, 02. Oktober 2016, 23:00 Uhr. In: Was geht in München. Abgerufen am 12. November 2016.
    Larissa Rieß @ Gamescom. In: Bandsintown. Abgerufen am 12. November 2016.
    08. Okt. 2016 – Nerdy Terdy Gang präsentiert: Radio Nukular Aftershow Berlin – Musik & Frieden. In: musikundfrieden.de. Abgerufen am 12. November 2016.
    Radio Nukular in Kiel | KIELerLEBEN. In: KIELerLEBEN. 27. September 2016 (kielerleben.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  20. Larissa White. In: www.larissawhite.com. Abgerufen am 12. November 2016.
    Out Now: Larissa White – Firebird. In: daredo.com. Abgerufen am 12. November 2016.
    „Firebird“ von Larissa White auf Apple Music. In: iTunes. Abgerufen am 12. November 2016.
  21. Larissa White: Larissa White – Night Is Over (official video). 11. März 2015, abgerufen am 12. November 2016.
    Larissa White: Larissa White – Catfight (official video). 27. Mai 2015, abgerufen am 12. November 2016.
  22. „Tatort“-Ästhetik: Get Well Soons neues Video zu „It’s A Catalogue“. In: Musikexpress. 27. Januar 2016 (musikexpress.de [abgerufen am 12. November 2016]).
  23. laristoyboy – Twitch. Abgerufen am 11. April 2017 (englisch).
  24. Game Royale 2: Auf iOS, Mac und im Web. In: ifun.de. (ifun.de [abgerufen am 17. Dezember 2016]).
    Angespielt: Die neue App von Jan Böhmermann. In: iTopnews.de – Aktuelle Apple-News & Rabatte zu iPhone, iPad & Mac. 16. Dezember 2016 (itopnews.de [abgerufen am 17. Dezember 2016]).