Larne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larne (Nordirland)
Larne
Lage in Nordirland
Das Chaine Memorial
Der Hafen von Larne

Larne (irisch Latharna) ist eine Hafenstadt in Nordirland. Sie liegt am nördlichen Ende des Larne Lough, eines schmalen Meeresarms, der bei der Stadt eine Verbindung zum Nordkanal zwischen der irischen Insel und Schottland hat.

Die Stadt hat etwa 19.000 Einwohner (Census 2011: 18.875) und liegt im County Antrim, etwa 36 Kilometer (23 Meilen) nördlich von Belfast und ebenso weit östlich von Ballymena. Larne war der Verwaltungssitz des ehemaligen gleichnamigen Districts, der 2015 im District Mid and East Antrim aufging.

Östlich der Stadt liegt das weithin sichtbare Ballylumford-Kraftwerk, eines der wichtigsten Nordirlands.

Sehenswert sind das Olderfleet Castle, das Chaine Memorial und der Carnfunnock Country Park.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larne hat einen modernen Fährhafen. Es gibt eine Schiffsverbindung mit P&O Ferries nach Cairnryan, Schottland.[1]

Larne ist nördlicher Beginn der E 1, die entlang der irischen Ostküste über Belfast und Dublin nach Wexford im Süden der Insel Irland führt und sich an der Westküste Spaniens und Portugals fortsetzt. Sie verläuft bis Newtownabbey als Fernstraße A8 und dann als M2 bis Belfast.

Larne ist an der Station Larne Harbour Endpunkt einer Bahnverbindung der Northern Ireland Railways ab Belfast.

Mythologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ulster-Zyklus der irischen Mythologie ist Larne Schauplatz der tragikomischen Erzählung Aided Loegairi Buadaig („Der Tod Loegaires des Siegreichen“).

In Larne geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Larne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite der Hafenverwaltung von Larne, abgerufen am 17. März 2012

Koordinaten: 54° 51′ N, 5° 49′ W