Larra (Haute-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larra
Larran
Wappen von Larra
Larra (Frankreich)
Larra
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Léguevin
Gemeindeverband Save Garonne et Coteaux de Cadours
Koordinaten 43° 44′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 43° 44′ N, 1° 14′ O
Höhe 110–181 m
Fläche 16,36 km2
Einwohner 1.828 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km2
Postleitzahl 31330
INSEE-Code
Website http://www.larra.fr/

Rathaus (Mairie) von Larra

Larra (okzitanisch: Larran) ist eine französische Gemeinde mit 1.828 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Léguevin (bis 2015: Kanton Grenade). Die Einwohner werden Larrassiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larra liegt etwa 22 Kilometer nordwestlich von Toulouse an der Save, die auch die östliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Larra von den Nachbargemeinden Grenade im Norden und Nordosten, Merville im Osten, Montaigut-sur-Save im Südosten, Saint-Paul-sur-Save und Bretx im Süden, Thil im Südwesten sowie Launac im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1955 gehörte Larra zur Nachbargemeinde Grenade.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 325 324 348 674 955 1.131 1.350 1.638
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • neogotische Kirche Notre-Dame aus dem Jahre 1846
  • Schloss Larra mit Park aus dem 18. Jahrhundert, Monument historique seit 1993
  • Rathaus, früheres Pfarrhaus aus dem Jahre 1856
  • Waschhaus (Lavoir)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 749–751.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Larra (Haute-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien