Larry Fong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lawrence Arthur Fong (* 19. Juli 1960 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fong studierte an der University of California, Los Angeles. Eigentlich war es sein Ansinnen, das dortige Filmprogramm zu absolvieren, allerdings wurde er aus dem Studium entfernt, weshalb er seinen Abschluss im Bereich Linguistik machte. Später besuchte er das Art Center College of Design in Pasadena. Seine ersten Arbeiten als Kameramann waren Musikvideos sowie Fernsehwerbung. [1]

1992 war er an einigen Folgen von Foxy Fantasies beteiligt. Ab Ende der 1990er Jahre folgten einige weitere Film- und Fernsehproduktionen. Aber erst mit seinem Engagement bei der Fernsehserie Lost in den Jahren 2004/2005 nahm seine Tätigkeit an Fahrt auf. 2006 arbeitete Fong an dem Film 300 mit. Seither ist er als Kameramann eng dem Regisseur Zack Snyder verbunden.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie auf cinematographers.nl,abgerufen am 12. August 2013