Larry Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Larry Klein (Pori Jazz 1978)

Larry Klein (* 1959) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, Songwriter und Bassist. Er ist der Ex-Mann von Joni Mitchell, mit der er auch oft zusammenarbeitete.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klein startete als Teenager seine musikalische Laufbahn, indem er als Session-Musiker in Erscheinung trat und auf einer Reihe von Schallplatten die Bassgitarre spielte, unter den wichtigsten Produktionen war sein Mitwirken bei mehreren Aufnahmen des Jazztrompeters Freddie Hubbard.

Klein traf Joni Mitchell, bei der er als Bassist und Toningenieur für ihr 1982er Album Wild Things Run Fast engagiert wurde. Sie heirateten im November 1982. Klein half ihr bei der Produktion des Albums, genau so wie bei ihren vier weiteren Platten, und trug gelegentlich seine eigenen Musik-Kompositionen bei, zu denen Mitchell die Texte verfasste (z. B. Nothing Can Be Done); während der Aufnahmen von Turbulent Indigo im Jahre 1994 brach ihre Ehe auseinander. Durch Übernahme mehrerer Aufgabengebiete war Klein noch an der Produktion von Mitchells nachfolgenden Alben beteiligt.

Seit seiner Arbeit mit Mitchell beteiligte sich Klein immer wieder an der Plattenproduktion von Singer-Songwriterinnen wie etwa Shawn Colvin, Bonnie Raitt, Mary Black, Tracy Chapman und Julia Fordham. Klein ist mit der brasilianischen Jazzsängerin Luciana Souza verheiratet.

Produzierte oder mitproduzierte Plattenalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]