Larry Pine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Larry Pine (* 3. März 1945 in Tucson, Arizona) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larry Pine ist seit den 1960er-Jahren als Schauspieler aktiv, wobei er zunächst am Theater arbeitete. Am Broadway machte er 1968 mit einer Rolle in einer Produktion von Cyrano de Bergerac sein Debüt.[1] 1978 machte Pine sein Filmdebüt in Der große Trubel um Georgies und Bonnies Bilder unter Regie von James Ivory. Seitdem ist er regelmäßig im amerikanischen Film und Fernsehen als Nebendarsteller zu sehen. Er ist insbesondere ein Favorit von Regisseur Wes Anderson, der ihn in seinen Filmen Die Royal Tenenbaums (2001), Moonrise Kingdom (2012) und Grand Budapest Hotel (2014) einsetzte. Seit 2013 spielt der Charakterdarsteller die Rolle der Minderheitsführers Bob Birch in der erfolgreichen Fernsehserie House of Cards.

Larry Pine ist seit 1969 mit der Komponistin und Designerin Margaret Pine verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Larry Pine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Larry Pine bei IBDB