Lars Jungnickel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lars Jungnickel
Lars Jungnickel.png
Lars Jungnickel im Juli 2008
Personalia
Geburtstag 31. August 1981
Geburtsort DohnaDDR
Größe 179 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1987 VfB Zittau
1987–1999 Dynamo Dresden
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2001 Dynamo Dresden 52 (13)
2001–2007 FC Energie Cottbus II 69 (31)
2001–2007 FC Energie Cottbus 79 0(7)
2007–2013 Dynamo Dresden 95 0(3)
2009– Dynamo Dresden II 29 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002 Deutschland U-21 4 0(1)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2013– Dynamo Dresden II (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Winterpause 2013/14

Lars Jungnickel (* 31. August 1981 in Dohna) ist ein deutscher Fußballspieler und -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lars Jungnickel wuchs im osterzgebirgischen Geising auf und sammelte bei der SG Geising erste Fußballerfahrungen.[1][2] Über den VfB Zittau wechselte er in die Jugendabteilung von Dynamo Dresden und gab dort in der Saison 1999/2000 sein Pflichtspieldebüt für die erste Mannschaft.

Nach zwei Jahren als Stammspieler in Dresden wechselte Jungnickel im Sommer 2001 zu Energie Cottbus. Dort bestritt er in sechs Spielzeiten insgesamt 27 Bundesligaspiele und erzielte zwei Tore sowie 52 Zweitligaspiele mit fünf Treffern. Darüber hinaus kam er auch oft für die zweite Mannschaft in der NOFV-Oberliga zum Einsatz. Am Ende der Saison 2006/07 wurde sein Vertrag bei Energie Cottbus nicht verlängert.

Daraufhin unterzeichnete Jungnickel am 20. Juni 2007 einen Vertrag bei seinem früheren Verein Dynamo Dresden, mit dem ihm in der Saison 2010/11 der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Der gelernte Stürmer spielte in der Dresdner Mannschaft meist im zentralen Mittelfeld oder als rechter Außenverteidiger. Nach mehreren Verletzungen wurde er in der Winterpause 2012/13 in die zweite Mannschaft versetzt. Sein für das Saisonende 2012/2013 geplantes Karriereende[3] verschob Jungnickel und wurde stattdessen spielender Co-Trainer der zweiten Mannschaft von Dynamo Dresden.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Jungnickel. Forum von Dynamo Dresden. Abgerufen am 26. Februar 2012.
  2. Lars Jungnickel beim Biathlon. Bild. Abgerufen am 26. Februar 2012.
  3. Dresden trennt sich von sieben Spielern bei zeit.de abgerufen am 10. Juni 2013
  4. SGD II: Jungnickel wird Co-Trainer auf transfermarkt.de