Lars Stinshoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lars Stinshoff ist ein ehemaliger deutscher Basketballspieler.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stinshoff spielte für Bayer Leverkusen in der Basketball-Bundesliga sowie im Europapokal.[1] Ab 1989 und bis 1991 stand er in Diensten des DTV Charlottenburg beziehungsweise die Nachfolgemannschaft Alba Berlin.[2] Während seiner Laufbahn erzielte er in der Bundesliga eine Gesamtanzahl von 2544 Punkte.[3]

In den Jahren 1985 und 1986 absolvierte er insgesamt fünf A-Länderspiele für die bundesdeutsche Nationalmannschaft.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pearl basket. Abgerufen am 26. März 2018.
  2. Chronik komplett. In: Issuu. (issuu.com [abgerufen am 26. März 2018]).
  3. Die besten Erstliga-Scorer seit '75. In: Deutscher Basketball Bund e.V. (Hrsg.): Sonderheft s.Oliver BBL Saison 2000/2001. DSV Deutscher Sportverlag GmbH, Köln 2000, S. 54.
  4. Hans-Joachim Mahr: http://mahr.sb-vision.de/dbb/html/herren/spieler/spielespieler.aspx?spnr=55. Abgerufen am 26. März 2018.