Lascazères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lascazères
Lascasèras
Wappen von Lascazères
Lascazères (Frankreich)
Lascazères
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Tarbes
Kanton Val d’Adour-Rustan-Madiranais
Gemeindeverband Adour Madiran
Koordinaten 43° 30′ N, 0° 2′ WKoordinaten: 43° 30′ N, 0° 2′ W
Höhe 158–281 m
Fläche 9,21 km2
Einwohner 314 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 65700
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Lascazères

Lascazères (okzitanisch: Lascasèras) ist eine französische Gemeinde mit 314 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Tarbes und zum Kanton Val d’Adour-Rustan-Madiranais (bis 2015: Kanton Castelnau-Rivière-Basse). Die Einwohner werden Lascazériens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lascazères liegt rund 35 Kilometer nordöstlich der Stadt Pau an der Grenze zum benachbarten Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Aquitanien. Umgeben wird Lascazères von den Nachbargemeinden Hagedet im Norden, Caussade-Rivière im Nordosten, Villefranque im Osten, Sombrun im Südosten, Moncaup im Süden und Südwesten, Monpezat im Westen sowie Bétracq im Nordwesten.

Die Gemeinde gehört zum Weinbaugebiet Béarn. Hier werden Weine der Appellation Pacherenc du Vic-Bilh produziert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 347 336 384 315 265 249 287 306
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Schloss Lascazères

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Béarn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lascazères – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien