Lasserre-Pradère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lasserre-Pradère
La Sèrra Pradèra
Lasserre-Pradère (Frankreich)
Lasserre-Pradère
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Léguevin
Gemeindeverband Save au Touch
Koordinaten 43° 38′ N, 1° 10′ OKoordinaten: 43° 38′ N, 1° 10′ O
Höhe 128–253 m
Fläche 14,40 km2
Einwohner 1.502 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km2
Postleitzahl 31530
INSEE-Code

Rathaus und Kirche von Lasserre-Pradère

Lasserre-Pradère (okzitanisch: La Sèrra Pradèra) ist eine in französische Gemeinde mit 1.502 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Léguevin. Die Einwohner heißen Lasserrois-Pradérois.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2018 durch die Zusammenlegung der bis dahin eigenständigen Gemeinden Lasserre und Pradère-les-Bourguets, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. gebildet. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Lasserre.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Lasserre (Verwaltungssitz) 31277 9,51 1.001
Pradère-les-Bourguets 31438 4,89 501

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lasserre-Pradère liegt etwa 22 Kilometer westnordwestlich von Toulouse. Der Save begrenzt die Gemeinde im Norden und Nordwesten. Umgeben wird Lasserre-Pradère von den Nachbargemeinden Le Castéra im Norden und Nordwesten, Lévignac im Norden und Nordosten, Brax im Osten und Südosten, Léguevin im Südosten, Mérenvielle im Süden, Ségoufielle im Westen und Südwesten sowie Sainte-Livrade im Westen.

Durch die Gemeinde verläuft die Route nationale 224.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin in Lasserre

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 843–844 u. 854–855.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lasserre-Pradère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 31-2017-12-07-003 über die Bildung der Commune nouvelle Lasserre-Pradère vom 7. Dezember 2017.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE