Latvijas Gāze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AS Latvijas Gāze
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN LV0000100899
Gründung 1991
Sitz LettlandLettland Riga, Lettland
Leitung Adrians Dāvis (Chairman of the board), Jörg Tumat (Vice-Chairman), Alexander Michejev (Vice Chairman), Anda Ulpe (Member of the board), Gints Freibergs (Member of the board)
Mitarbeiter 1.264 (Durchschnitt 2015) [1]
Umsatz 444,7 Mio. Euro (2015) [1]
Branche Energie
Website www.lg.lv

AS Latvijas Gāze ist ein lettisches Versorgungsunternehmen, tätig in den Bereichen Einfuhr, Übertragung, Speicherung und Vertrieb von Erdgas. Es hält das Monopol auf dem Erdgasmarkt in Lettland.

Latvijas Gāze gehörte zu 47,23 % E.ON Ruhrgas International AG, zu 34,00 % AAS Gazprom und zu 16,00 % SIA "Itera Latvija". Im Januar 2016 erwarb der paneuropäische Investitionsfonds mit Sitz in Luxemburg Anteile von E.ON; er hält jetzt (Stand: 30. April 2016) 28,97 %. Die restlichen 18,26 bei E.ON verbliebenen Anteile hält nach deren Aufspaltung im September 2016 jetzt Uniper Ruhrgas International.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Latvijas Gāze: Geschäftsbericht 2015. Abgerufen am 6. Oktober 2016 (PDF; 4,3 MB, englisch).