Lauciene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lauciene (dt.: Nurmhusen)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lauciene (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Kurland (lettisch: Kurzeme)
Verwaltungsbezirk: Talsu novads
Koordinaten: 57° 14′ N, 22° 45′ OKoordinaten: 57° 13′ 41″ N, 22° 44′ 53″ O
Einwohner: 568
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe: 90 m
Webseite:
Postleitzahl:
ISO-Code:

Lauciene ist ein Dorf im Zentrum der Gemeinde Lauciene im Bezirk Talsi im westlichen Lettland.

Bis 1939 war Lauciene ein Landsitzzentrum und trug den Namen Nurmuiža (deutsch: Nurmhusen). 1940 entstand daraus die Gemeinde Lauciene, neben Nurmhusen mit Groß- und Klein-Sehnjen, Fragenhof, Odern und Scheden.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Lauciene liegt das Schloss Nurmhusen; es war zusammen mit der Umgebung bis zur Enteignung im Besitz des kürländischen Zweigs der Familie Fircks.[2] Die örtliche Kirche wurde 1594 errichtet.[3][4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, S. 431.
  2. Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, S. 430.
  3. Lauciene (Nurmhusen). Abgerufen am 26. September 2013.
  4. Kirche von Nurmhusen. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 28. September 2013; abgerufen am 26. September 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.garamuzika.lv