Laumesfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laumesfeld
Wappen von Laumesfeld
Laumesfeld (Frankreich)
Laumesfeld
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Sierck-les-Bains
Koordinaten 49° 22′ N, 6° 27′ O49.3688888888896.4441666666667258Koordinaten: 49° 22′ N, 6° 27′ O
Höhe 234–306 m
Fläche 8,30 km²
Einwohner 259 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Postleitzahl 57480
INSEE-Code
.

Laumesfeld (lothringisch Laumëschfeld) ist eine französische Gemeinde mit 259 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Thionville und zum Kanton Sierck-les-Bains.

Geographie[Bearbeiten]

Laumesfeld liegt etwa 21 km östlich von Thionville nahe der Grenze zu Deutschland auf einer Höhe zwischen 234 und 306 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 8,30 km² (830 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 22 Einwohner pro km².

Zur Gemeinde Laumesfeld gehören seit 1812 die beiden Dörfer Calembourg (Kalemburg) und Hargarten.

In der Gemeinde entspringt der Weistroff.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehört seit 1661 zu Frankreich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 294 242 223 217 180 181 241

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Laumesfeld lag an der mittlerweile stillgelegten Bahnstrecke Merzig–Bettelainville.


Weblinks[Bearbeiten]