Laura Philipp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Laura Philipp
Siegerin beim HeidelbergMan 2014
Siegerin beim HeidelbergMan 2014
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. April 1987 (32 Jahre)
Geburtsort Deutschland
Größe 175 cm
Gewicht 56 kg
Vereine
Seit 2013 Team Erdinger Alkoholfrei
Seit 2018 TSV Mannheim - Soprema-Team
Erfolge
2014 Vizemeisterin Mitteldistanz
2014 3. Rang Ironman 70.3 European Championships
2016–2019 12 × Siegerin Ironman 70.3
2016 Deutsche Meisterin Triathlon Mitteldistanz
2017 3. Rang Ironman 70.3 World Championships
2017 3. Rang Xterra-Weltmeisterschaft Cross-Triathlon
2018 Siegerin Ironman
2019 4. Rang Ironman World Championships
Status
aktiv

Laura Philipp (* 23. April 1987) ist eine deutsche Triathletin und Deutsche Meisterin auf der Triathlon-Mitteldistanz (2016). Sie wird auf dem zweiten Platz in der Bestenliste deutscher Triathletinnen auf der Ironman-Distanz geführt.(Stand: Oktober 2019)

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2011 ist Laura Philipp als Triathletin aktiv. Bis 2012 startete sie in „Non Drafting“-Kurzdistanzrennen (windschattenfreie Rennen) sowie im Cross-Triathlon.

Erster Start auf der Mitteldistanz 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 begann ihr Umstieg auf die Mitteldistanz bei der Challenge Kraichgau, in der sie den fünften Platz belegte.

Im Juni 2014 wurde Laura Philipp Deutsche Vize-Meisterin auf der Mitteldistanz. Als beste Deutsche wurde sie im August Dritte bei der Ironman 70.3 European Championship in Wiesbaden. Seit 2015 startet sie als Profi-Athletin.[1]

Deutsche Meisterin Triathlon Mitteldistanz 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2016 feierte Laura Philipp auf der Mitteldistanz in Mallorca ihren ersten Ironman 70.3-Sieg.[2] Zwei Wochen später konnte sie auch den Ironman 70.3 Austria gewinnen.

Bei der Challenge Heilbronn wurde sie im Juni 2016 Deutsche Meisterin auf der Triathlon-Mitteldistanz. Das Rennen musste witterungsbedingt als Duathlon ausgetragen werden (5 km Laufen, 93 km Radfahren und 21,1 km Laufen), aber die Deutsche Triathlon Union (DTU) entschied, das Ergebnis dennoch als DM gelten zu lassen.[3]

Dritte Ironman 70.3 World Championship 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2017 konnte sie den Mainova Frankfurt Halbmarathon gewinnen. Bei der Ironman 70.3 World Championship belegte sie im September den dritten Rang. Im Oktober 2017 wurde die damals 30-Jährige Dritte bei der Xterra-Weltmeisterschaft Cross-Triathlon.

Seit 2018 startet sie für das Soprema Triathlonteam des TSV Mannheim.[4]
Im Mai 2018 holte sie sich mit neuem Streckenrekord den dritten Sieg in Folge beim Ironman 70.3 Austria. Im August gewann sie den Ironman 70.3 Zell am See-Kaprun, der witterungsbedingt ohne die Raddistanz auf verkürztem Kurs ausgetragen werden musste.

Erster Start Ironman-Distanz 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei ihrem ersten Start auf der Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) konnte die damals 31-Jährige im Oktober den Ironman Barcelona gewinnen und sie stellte mit ihrer Siegerzeit von 8:34:57 h einen neuen Streckenrekord, die neue Bestzeit einer deutschen Athletin, die weltweit siebtbeste Zeit einer Frau auf der Ironman-Distanz sowie die schnellste Zeit für ein Ironman-Debüt[5] auf.

Bei der Challenge Heilbronn musste Laura Philipp im Mai 2019 wegen einer dort erlittenen Beinverletzung das Rennen abbrechen und ihre geplanten Starts beim Ironman 70.3 Kraichgau (2. Juni) und bei der Challenge Roth (7. Juli) absagen.[6] Im Oktober belegte die 32-Jährige beim Ironman Hawaii mit der schnellsten Radzeit (4:45:05 h) den vierten Rang.

Laura Philipp ernährt sich vegetarisch.[7] Sie lebt mit ihrem Partner und Trainer Philipp Seipp in Heidelberg.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish; DNS – Did Not Start)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laura Philipp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Triathlon-Kurznews: DTU-Seite mit neuer Funktion, Laura Philipp wechselt zu den Profis (13. Januar 2014)
  2. Ironman 70.3 Mallorca: Andreas Dreitz bester Rainman, Laura Philipp bestes Raingirl (7. Mai 2016)
  3. CHALLENGE HEILBRONN: ANDI BÖCHERER UND LAURA PHILIPP DÜPIEREN DIE KONKURRENZ (19. Juni 2016)
  4. Spitzen-Triathletin Laura Philipp ist neue Soprema-Markenbotschafterin (8. Februar 2018)
  5. LAURA PHILIPP GEWINNT IRONMAN BARCELONA (7. Oktober 2018)
  6. LAURA PHILIPP SAGT STARTS IM KRAICHGAU UND IN ROTH AB (21. Mai 2019)
  7. Die Leistungsgeheimnisse vegetarisch lebender Profis (7. Juni 2016)
  8. TRIATHLON BUSCHHÜTTEN: JAN FRODENO UND LAURA PHILIPP DAS NEUE KÖNIGSPAAR (5. Mai 2019)
  9. Sieg für Patrick Lange und Laura Philipp
  10. Römerman: Philipp und Lange siegen
  11. BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2014 (Memento vom 16. Oktober 2014 im Webarchiv archive.today) (1. Juni 2014)
  12. Philipp und Lange gewinnen Rhein-Neckar Triathlon-Cup 2013
  13. Lange schlägt Göhner beim Serienstart in Mußbach,Tri-Mag.de, 6. Juni 2013
  14. Meike Maurer: Heidelbergman 2011: Böcherer vor Bracht. In: Triathlon.de. 1. August 2011, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  15. PHILIPP GEWINNT ÜBERLEGEN, DREITZ WIRD ABGEFANGEN (29. April 2018)
  16. IRONMAN 70.3 WM: TIM REED RINGT SEBASTIAN KIENLE IM ZIELSPRINT NIEDER (4. September 2016)
  17. Laura Philipp rennt Beranek und Bazlen davon
  18. Ironman 70.3 Rügen: Michael Raelert gewinnt wieder, Tri2b.com, 14. September 2014
  19. Yvonne van Vlerken spurtet Laura Philipp aus
  20. Vorjahressieger triumphierten beim Trans Vorarlberg, TriNews.at, 31. August 2014
  21. Ironman 70.3 Wiesbaden: Clavel und Philipp erstmals auf dem Podium
  22. Trans Vorarlberg Triathlon: Deutscher Tag in den Bergen, Tri2b.com, 25. August 2013
  23. Challenge Kraichgau: Top-Ergebnisse für Team ERDINGER Alkoholfrei-Athleten (Memento vom 3. Februar 2016 im Webarchiv archive.today), Team-Erdinger-alkoholfrei, 10. Juni 2013