Laurel und Hardy: Der glückliche Hund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDer glückliche Hund,
auch: Ein Hundeglück
OriginaltitelThe Lucky Dog
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1921
Länge16 Minuten
Stab
RegieJess Robins
DrehbuchJess Robins
ProduktionGilbert M. Anderson
KameraIrving G. Ries
Besetzung

Der glückliche Hund ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jess Robbins wahrscheinlich aus dem Jahre 1921. Er zeigte das erste Mal die Mitglieder des späteren Duos Laurel & Hardy gemeinsam vor der Kamera.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stan Laurel, der in dem Film keinen eigenen Namen hat, wird aus seiner Mietwohnung hinausgeworfen, weil er die Miete nicht bezahlen kann. Er trifft auf einen scheinbar streunenden Hund und freundet sich mit ihm an. Gemeinsam treffen sie auf einen Räuber, dessen Rolle von Oliver Hardy übernommen wurde. Dieser raubt gerade einen hilflosen Passanten aus und will sich danach Stan vornehmen. Allerdings können die beiden fliehen und sich nahe einem Hunde-Theater in Sicherheit bringen. Dort freundet sich Stans Hund mit einem Pudel an, und dessen Besitzerin (Florence Gillet) will Stan in die Veranstaltung miteinbeziehen. Er wird samt Hund hinausgeworfen, dem nun alle anderen Hunde folgen. Die Besitzerin des Pudels sucht verzweifelt nach ihrem Hund, als Stan ihr seinen Hund als Ersatz anbietet. Sie akzeptiert und lädt Stan zu sich nach Hause ein. Dies wird vom Freund der Dame eifersüchtig beobachtet. Er hat allerdings einen Plan, um Stan loszuwerden: Mithilfe von Oliver will er Stan mit Dynamit umbringen. Wann immer jedoch der Sprengstoff näher zu Stan gelangt, wird er von seinem Hund zu den Banditen zurückgebracht. Der Film endet damit, dass die Banditen das Haus verlassen und dort hinter einem Busch „explodieren“.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Szene aus „The Lucky Dog“

Der Film wurde von den “Sun-Lite Studios” produziert. Bis zu einem Interview mit Stan Laurel 1957 wurde angenommen, dass der Film 1917 entstand. Laurel meinte damals, der Film entstand etwa 1918 oder 1919. [1] Aufgrund eines Autokennzeichens im Film kann jedoch auch darauf geschlossen werden, dass der Film in der zweiten Hälfte 1921 entstand.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://laurelandhardycentral.com/luckydog.html