Lauren Tamayo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lauren Tamayo Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 25. Oktober 1983
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Disziplin Bahn (Ausdauer)/Straße
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Wichtigste Erfolge
Olympische Sommerspiele
2012 Silber - Mannschaftsverfolgung
Infobox zuletzt aktualisiert: 19. November 2016

Lauren Tamayo (* 25. Oktober 1983 in Bethlehem, Pennsylvania) ist eine ehemalige US-amerikanische Radrennfahrerin, die auf Bahn und Straße aktiv war.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lauren Tamayo wuchs in Allentown auf und begann im Alter von zwölf Jahren mit dem Radsport auf der Radrennbahn des nahegelegenen Valley Preferred Cycling Center. Sie bestritt aber auch Rennen auf der Straße. Später begründete sie gemeinsam mit ihrem Mann Mike Tamayo das Radsportteam Victory Brewing, das bis 2006 bestand. 2014 wechselte sie zum UnitedHealthcare Women's Team, das von ihrem Mann gemanagt wurde.[1]

Auf der Bahn war Tamayo hauptsächlich in der Mannschaftsverfolgung erfolgreich. Mehrfach stand sie mit dem amerikanischen Team bei Läufen des Bahnrad-Weltcups auf dem Podium. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2010 in Ballerup wurde sie Vierte gemeinsam mit Sarah Hammer und Dotsie Bausch und errang im selben Jahr gemeinsam mit denselben Fahrerinnen die Goldmedaille bei den Panamerikanischen Rad-Meisterschaften in Aguascalientes. Dabei stellte das Team einen neuen Weltrekord über 3.19,569 min auf, der bis zum April 2012 Bestand hatte. Bei der Bahn-WM 2012 in Melbourne erreichte das Team Rang fünf.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London errang Lauren Tamayo gemeinsam mit Sarah Hammer und Dotsie Bausch die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. 2015 errang sie gemeinsam mit Kelly Catlin, Sarah Hammer und Jennifer Valente bei den panamerikanischen Meisterschaften die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. Ende der Saison 2016 beendete Tamayo ihre aktive Radsportlaufbahn.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012
2015

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008–2009 Tibco To The Top
  • 2013 Exergy Twenty16
  • 2014 UnitedHealthcare Women's Team
  • 2015 UnitedHealthcare Women's Team
  • 2016 UnitedHealthcare Women's Team

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lauren Tamayo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kirsten Frattini: Lauren Tamayo signs off 15-year cycling career in the stars-and-stripes. In: Cycling News. 28. April 2016, abgerufen am 19. November 2016 (englisch).