Laurent Cassegrain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strahlengang eines Cassegrain-Teleskop

Laurent Cassegrain (* ca. 1629 in Chartres; † 31. August 1693 in Chaudon (Eure-et-Loir)) war ein katholischer Priester. Er ist Erfinder und Namensgeber des Cassegrain-Teleskops.

Es gibt wenige Aufzeichnungen über sein Leben:

Der Mondkrater Cassegrain ist nach ihm benannt. Der genaue Vorname war zur Benennung 1970 noch nicht geklärt, auch Guillaume, Jaques, Nicolas, Jean und Giovanni wurden genannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. C. R. Kitchin, Telescopes and Techniques, 2012, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche