Laurière

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laurière
Wappen von Laurière
Laurière (Frankreich)
Laurière
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Ambazac
Gemeindeverband Élan Limousin Avenir Nature
Koordinaten 46° 5′ N, 1° 29′ OKoordinaten: 46° 5′ N, 1° 29′ O
Höhe 307–620 m
Fläche 20,77 km2
Einwohner 571 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 87370
INSEE-Code

Laurière, auf okzitanisch „L'Auriéra“, ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Haute-Vienne und zum Arrondissement Limoges. Die Nachbargemeinden sind Bersac-sur-Rivalier im Nordwesten, Folles im Norden, Fursac mit Saint-Étienne-de-Fursac im Nordosten, Arrènes im Osten, Jabreilles-les-Bordes im Südosten und Saint-Sulpice-Laurière im Süden und im Westen. Laurière war der Hauptort (Chef-lieu) des gleichnamigen Kantons und wurde 2015 zum Kanton Ambazac geschlagen.

Die vormalige Route nationale 714 führt über Laurière.

Die Bewohner nennen sich Lauriérois oder Lauriéroises.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2008 2010 2013
Einwohner 853 800 696 688 601 578 616 612 573 570
Flurkreuz in Laurière

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laurière – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien