Lauter (Neckar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lauter
Lenninger Lauter
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Lauter in Lenningen (flussabwärts)

Die Lauter in Lenningen (flussabwärts)

Daten
Gewässerkennzahl DE: 238194
Lage Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Neckar → Rhein → Nordsee
Ursprung Zusammenfluss von Schwarzer und Weißer Lauter, bei Lenningen
48° 32′ 19″ N, 9° 29′ 28″ O48.5386111111119.4911111111111470
Quellhöhe 470 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Wendlingen am Neckar in den Neckar48.6841666666679.3794444444444256Koordinaten: 48° 41′ 3″ N, 9° 22′ 46″ O
48° 41′ 3″ N, 9° 22′ 46″ O48.6841666666679.3794444444444256
Mündungshöhe 256 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 214 m
Länge 27,5 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel Wendlingen[1]
AEo: 190 km²
Lage: 1,97 km oberhalb der Mündung
NNQ (28.12.1948)
MNQ 1929/2009
MQ 1929/2009
Mq 1929/2009
MHQ 1929/2009
HHQ (13.04.1994)
83 l/s
684 l/s
2,88 m³/s
15,2 l/s km²
36 m³/s
118 m³/s
Rechte Nebenflüsse Lindach
Mittelstädte Kirchheim unter Teck
Kleinstädte Wendlingen am Neckar
Gemeinden Lenningen, Owen

Die Lauter oder Lenninger Lauter ist ein rechter Nebenfluss des Neckars und entspringt am Trauf der Schwäbischen Alb.

Verlauf[Bearbeiten]

Zusammenfluss von Weißer (links) und Schwarzer Lauter (rechts)

Die Lauter bildet sich aus dem Zusammenfluss der Weißen Lauter, die östlich Gutenberg entspringt und der Schwarzen Lauter, die in Schlattstall entspringt. Beide Bäche werden aus mehreren Quellen am jeweiligen Talrand gespeist. Die Orte gehören zum Landkreis Esslingen.

Sie durchfließt die Gemeinden Lenningen, Owen, Dettingen unter Teck, Kirchheim unter Teck und Wendlingen am Neckar. Ihr bedeutendster Zufluss ist die Lindach bei Kirchheim. Die Lauter mündet nach einer Fließstrecke von 27,5 km bei Wendlingen am Neckar in den Neckar.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits die Kelten durchstreiften das Lautertal auf ihrer Nahrungssuche. In der Antike errichteten die Römer in den Niederungen der Talaue einen Limes (Lautertal-Limes) und ein Kastell (Kastell Dettingen unter Teck) zu dessen Schutz.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lenninger Lauter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Rheingebiet, Teil I 2009. Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Würtemberg, 2011, S. 114, abgerufen am 26. Januar 2013 (PDF, deutsch, 1,85 MB).