Lavastrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lavastrie
Lavastrie (Frankreich)
Lavastrie
Gemeinde Neuvéglise-sur-Truyère
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Saint-Flour
Koordinaten 44° 56′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 44° 56′ N, 3° 3′ O
Postleitzahl 15260
ehemaliger INSEE-Code 15099
Eingemeindung 2017-01-01
Status commune déléguée

Lavastrie ist eine Ortschaft im französischen Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die vormals eigenständige Gemeinde gehörte zum Kanton Neuvéglise (bis 2015 Saint-Flour-Sud) und zum Arrondissement Saint-Flour und war ein Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté de communes du Pays de Saint-Flour Margeride und der heute nicht mehr bestehenden Communauté de communes du Pays de Saint-Flour. Sie wurde durch ein Dekret vom 21. September 2016 mit Wirkung vom 1. Januar 2017 mit Oradour, Neuvéglise und Sériers zur Commune nouvelle Neuvéglise-sur-Truyère zusammengelegt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lavastrie befindet sich im Zentralmassiv und besteht aus den Dörfern Chaussines, Grandval, Combret, La Rochette, La Brugère, Fauges, Polignac, Montbrun, Serres, Le Mas, Tarrieux, Fontbonne, Robis, Chamalières und Levers. Die Gemeindegemarkung auf 660-1042 Metern über Meereshöhe umfasste 24,14 km². Die Truyère grenzt die Ortschaft im Süden ab. Nachbarorte sind Neuvéglise im Westen, Les Ternes im Nordwesten, Sériers im Norden, Alleuze im Osten, Fridefont im Südosten und Saint-Martial.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 584 388 303 276 241 224 222

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lavastrie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien