Lavausseau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lavausseau
Lavausseau (Frankreich)
Lavausseau
Gemeinde Boivre-la-Vallée
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Poitiers
Koordinaten 46° 34′ N, 0° 4′ OKoordinaten: 46° 34′ N, 0° 4′ O
Postleitzahl 86470
Ehemaliger INSEE-Code 86123
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée
Website http://www.lavausseau.fr/

Lavausseau ist eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Boivre-la-Vallée mit 770 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Poitou-Charentes). Die Einwohner werden Lavausséens genannt.

Die Gemeinde Lavausseau wurde am 1. Januar 2019 mit La Chapelle-Montreuil, Benassay und Montreuil-Bonnin zur Commune nouvelle Boivre-la-Vallée zusammengeschlossen. Sie hat seither den Status einer Commune déléguée. Die Gemeinde Lavausseau gehörte zum Arrondissement Poitiers und zum Kanton Vouneuil-sous-Biard (bis 2015: Kanton Vouillé).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lavausseau liegt etwa 20 Kilometer westnordwestlich von Poitiers am Boivre. Umgeben wird Lavausseau von den Ortschaften Latillé im Norden, Montreuil-Bonnin im Osten, La Chapelle-Montreuil im Osten und Südosten, Jazeneuil im Süden, Curzay-sur-Vonne im Südwesten sowie Benassay im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 149.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 599 620 600 665 715 702 764 809
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lavausseau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien