Lavernhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lavernhe
Wappen von Lavernhe
Lavernhe (Frankreich)
Lavernhe
Gemeinde Sévérac d’Aveyron
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Koordinaten 44° 19′ N, 3° 0′ OKoordinaten: 44° 19′ N, 3° 0′ O
Postleitzahl 12150
Ehemaliger INSEE-Code 12126
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Lavernhe ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 221 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Sie gehörte zum Arrondissement Rodez und zum Kanton Tarn et Causses.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden Sévérac-le-Château, Buzeins, Lapanouse, Lavernhe, und Recoules-Prévinquières zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Sévérac d’Aveyron zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée.[1] Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Sévérac-le-Château.

Nachbarorte sind Recoules-Prévinquières im Nordwesten, Lapanouse im Norden, Sévérac-le-Château im Osten und Vézins-de-Lévézou im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 342 280 243 232 250 231 245 222

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Grégoire

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lavernhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Nr. 2015-310-03 vom 6.11.2015, nach dem die Commune nouvelle Sévérac d’Aveyron gebildet wurde.