Le Déluge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Déluge
Wappen von Le Déluge
Le Déluge (Frankreich)
Le Déluge
Gemeinde La Drenne
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Koordinaten 49° 18′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 2° 7′ O
Postleitzahl 60790
ehemaliger INSEE-Code 60196
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Kirche Saint-Jean-Baptiste

Le Déluge war eine französische Gemeinde mit zuletzt 512 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehörte zum Arrondissement Beauvais und war Teil der Communauté de communes des Sablons und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Le Déluge ist ein Ortsteil der Gemeinde La Drenne. Die Einwohner werden als Diluviens bezeichnet. Übersetzt heißt der Ortsname „die Sintflut“, etymologisch leitet sich der Name aber wohl von Loge (Bezeichnung für eine Holzarbeiter-Hütte) ab.

Die Gemeinde Le Déluge wurde am 1. Januar 2017 mit La Neuville-d’Aumont und Ressons-l’Abbaye zur neuen Gemeinde La Drenne zusammengeschlossen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Déluge liegt rund acht Kilometer südwestlich von Noailles. Zur Gemeinde Le Déluge gehörte die Siedlung Le Clos des Tilleuls.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
198 225 249 406 463 492 477 490

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rathaus (Mairie)

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Jean-Sébastien Delaville.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • einschiffige Kirche Saint-Jean-Baptiste, ein Ziegelbau[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60196.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Déluge (Oise) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien