Le Donzeil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Donzeil
Le Donzeil (Frankreich)
Le Donzeil
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Kanton Ahun
Gemeindeverband Creuse Sud Ouest
Koordinaten 46° 2′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 46° 2′ N, 1° 59′ O
Höhe 508–620 m
Fläche 13,54 km2
Einwohner 189 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 23480
INSEE-Code

Der Pierre du Marteau, übersetzt „der Hammerstein“, stammt aus dem 3. Jahrhundert, also aus der galloromanischen Epoche, und ist heute ein Monument historique

Le Donzeil ist eine Gemeinde im Zentralmassiv in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Aubusson und zum Kanton Ahun. Die Bewohner nennen sich Donzeillois oder Donzeilloises.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie grenzt im Norden an Sous-Parsat, im Nordosten an Ahun, im Osten an Chamberaud und Fransèches, im Süden an Saint-Sulpice-les-Champs und Saint-Georges-la-Pouge sowie im Westen an La Chapelle-Saint-Martial und Lépinas. Das Siedlungsgebiet besteht aus den Dörfern Lascaus, Pleine Faye, Petite Faye, Masson, Yoreix, Le Boueix, Champagne, Le Mas Léger, Monsebrot, Drouillette und Provenchère.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1913 hieß die Ortschaft „Saint-Sulpice-Donzeil“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 331 283 238 210 197 188 159 184

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2008 wird jährlich ein Musikfestival mit Sparten wie Zigeunermusik, Jazz und Chansons durchgeführt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Donzeil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien