Le Fief-Sauvin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Fief-Sauvin
Le Fief-Sauvin (Frankreich)
Gemeinde Montrevault-sur-Èvre
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Koordinaten 47° 13′ N, 1° 2′ WKoordinaten: 47° 13′ N, 1° 2′ W
Postleitzahl 49600
Ehemaliger INSEE-Code 49137
Eingemeindung 15. Dezember 2015
Status Commune déléguée

Le Fief-Sauvin ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Montrevault-sur-Èvre mit 1.684 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Mit Wirkung vom 15. Dezember 2015 wurden die Gemeinden La Boissière-sur-Èvre, Chaudron-en-Mauges, La Chaussaire, Le Fief-Sauvin, Le Fuilet, Montrevault, Le Puiset-Doré, Saint-Pierre-Montlimart, Saint-Quentin-en-Mauges, Saint-Rémy-en-Mauges sowie La Salle-et-Chapelle-Aubry aus der ehemaligen Montrevault Communauté zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Montrevault-sur-Èvre zusammengelegt. Die Gemeinde Le Fief-Sauvin gehörte zum Arrondissement Cholet und zum Kanton Beaupréau.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Fief-Sauvin liegt an den Ausläufern des Armorikanischen Massivs am Fluss Èvre. Zur Commune déléguée gehören neben der Kernortschaft auch das Dorf Villeneuve.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.536 1.581 1.504 1.596 1.507 1.455 1.487 1.688
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir von Bréau, Monument historique
  • Gallorömisches Oppidum, genannt Camp de César, auf das erste vorchristliche Jahrhundert datiert, seit 1988 Monument historique
  • Kirche Notre-Dame in Fief-Sauvin aus dem 15. Jahrhundert, 1997 Neubau
  • Kirche Notre-Dame in Villeneuve, 1876 erbaut, 1978 durch einen Tornado zerstört, 1981 neu aufgebaut

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 866–869.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Le Fief-Sauvin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien