Le Gault-Soigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Gault-Soigny
Le Gault-Soigny (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Marne (51)
Arrondissement Épernay
Kanton Kanton Sézanne-Brie et Champagne
Gemeindeverband Portes de Champagne
Koordinaten 48° 49′ N, 3° 36′ OKoordinaten: 48° 49′ N, 3° 36′ O
Höhe 173–221 m
Fläche 26,24 km²
Einwohner 512 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 51210
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Le Gault-Soigny

Le Gault-Soigny ist eine französische Gemeinde mit 512 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Marne in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Épernay und zum Kanton Sézanne-Brie et Champagne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Gault-Soigny liegt etwa 62 Kilometer südsüdwestlich von Reims Umgeben wird Le Gault-Soigny von den Nachbargemeinden Bergères-sous-Montmirail im Norden, Boissy-le-Repos im Nordosten, Charleville im Osten, Les Essarts-lès-Sézanne im Süden und Südosten, Morsains im Süden und Westen sowie Mécringes und Montmirail im Nordwesten. Das Gemeindegebiet wird vom Flüsschen Ru de Bonneval durchquert, das hier noch Fossé des Mourrières genannt wird.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2018
Einwohner 550 458 387 345 392 421 455 532 521
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Nicolas
  • Menhir von L’Hermite
  • Kirche Saint-Nicolas
  • Schloss Recoude

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Le Gault-Soigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien