Le Mars (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Mars
Spitzname: Ice Cream Capital Of The World
Le Mars sign.jpg
Lage in Iowa
Plymouth County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Le Mars Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1869
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County: Plymouth County
Koordinaten: 42° 48′ N, 96° 10′ WKoordinaten: 42° 48′ N, 96° 10′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
9.757 (Stand: 2015)
168.921 (Stand: 2012)
Bevölkerungsdichte: 420 Einwohner je km2
Fläche: 23,23 km2 (ca. 9 mi2)
Höhe: 374 m
Postleitzahl: 51031
Vorwahl: +1 712
FIPS: 19-44400
GNIS-ID: 458255
Website: lemarsiowa.com
Bürgermeister: Dick Kirchoff[1]
Plymouth County IA Courthouse.jpg
Das Plymouth County Courthouse in Le Mars, seit 1981 im NRHP gelistet[2]

Le Mars ist eine Kleinstadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Plymouth County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 hatte Le Mars 9826 Einwohner, deren Zahl sich bis 2015 auf 9757 verringerte.[3]

Le Mars ist Teil der Sioux City metropolitan area, die sich auch über die Staatsgrenzen nach Nebraska und South Dakota erstreckt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Mars liegt im Nordwesten Iowas am Floyd River, der über den Missouri zum Stromgebiet des Mississippi gehört.

Die Schnittpunkte der Bundesstaaten Iowa, South Dakota und Minnesota sowie der Staaten Iowa, South Dakota und Nebraska liegen 111 km nordnordwestlich sowie 46 km südwestlich von Le Mars.

Die geografischen Koordinaten von Le Mars sind 42° 47′ 39″ nördlicher Breite und 96° 09′ 56″ westlicher Länge. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 23,23 km² und ist die größte Ortschaft innerhalb der America Township. Ein kleiner Teil des Stadtgebiets erstreckt sich bis in die westlich benachbarte Washington Township.

Nachbarorte von Le Mars sind Struble (13,5 km nördlich), Alton (27,7 km nordöstlich), Oyens (10,8 km ostnordöstlich), Neptune (15,5 km südlich), Merrill (11,7 km südwestlich) und Brunsville (11 km westlich).

Die nächstgelegenen größeren Städte sind die Twin Cities in Minnesota (Minneapolis und Saint Paul) (396 km nordöstlich), Rochester in Minnesota (399 km ostnordöstlich), Cedar Rapids (437 km ostsüdöstlich), Iowas Hauptstadt Des Moines (345 km südöstlich), Kansas City in Missouri (490 km südlich), Nebraskas größte Stadt Omaha (204 km in der gleichen Richtung), Sioux City (41,6 km südsüdwestlich) und South Dakotas größte Stadt Sioux Falls (128 km nordwestlich).[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Le Mars

Der U.S. Highway 75 führte von Norden kommend nach Südsüdwest durch das Stadtgebiet von Le Mars. Heute führt der US 75 als vierspurige Umgehungsstraße entlang der westlichen Stadtgrenze. In West-Ost-Richtung verläuft der Iowa Highway 3 durch Le Mars. Alle weiteren Straßen sind untergeordnete Landstraßen, teils unbefestigte Fahrwege sowie innerörtliche Verbindungsstraßen.

In Le Mars treffen zwei Eisenbahnstrecken der Union Pacific Railroad aufeinander, die für den Frachtverkehr genutzt werden.

Mit dem Le Mars Municipal Airport[5] befindet sich im Südwesten des Stadtgebiets ein kleiner Flugplatz für die Allgemeine Luftfahrt. Die nächsten Verkehrsflughäfen sind der Des Moines International Airport (336 km südöstlich), das Eppley Airfield in Omaha (197 km südlich), der Sioux Gateway Airport in Sioux City (56 km südsüdwestlich) und der Sioux Falls Regional Airport (144 km nordwestlich).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eiscrememuseum

Die Speiseeisfirma Wells Enterprises, das nach eigenen Angaben landesweit größte Familienunternehmen dieser Art, hat ihren Sitz in Le Mars. Bekannt ist Wells vor allem durch die Produktlinie Blue Bunny.[6][7]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1890 4036
1900 4146 2,7 %
1910 4157 0,3 %
1920 4683 12,7 %
1930 4788 2,2 %
1940 5353 11,8 %
1950 5844 9,2 %
1960 6767 15,8 %
1970 8159 20,6 %
1980 8276 1,4 %
1990 8454 2,2 %
2000 9237 9,3 %
2010 9826 6,4 %
Schätzung 2015 9757 -0,7 %
1890–2000[8] 2010–2015[3]

Mit dem Bau einer Eisenbahnstrecke der damaligen Chicago and North Western Transportation wurde die Stadt angelegt. Über die Herkunft des Namens Le Mars existiert die Überlieferung, dass der Eisenbahnunternehmer John Insley Blair an der damals noch als St. Paul Junction bekannten Station fünf Frauen bat, einen Vorschlag für einen Namen der neu entstehenden Stadt zu machen. Die Frauen – deren Namen Lucy Underhill, Elizabeth Parson, Mary Weare, Anna Blair, Rebecca Smith and Sarah Reynolds lauteten – beschlossen, die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen zu verwenden.[9]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Le Mars 9826 Menschen in 4013 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 423 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 4013 Haushalten lebten statistisch je 2,39 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 94,2 Prozent Weißen, 0,5 Prozent Afroamerikanern, 0,3 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,7 Prozent Asiaten und 2,9 aus anderen ethnischen Gruppen; 1,3 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 5,4 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

25,9 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 57,3 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 16,8 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 51,6 Prozent der Bevölkerung waren weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag im Jahr 2015 bei 50.283 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 26.823 USD. 9,5 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze. [3]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas E. Starzl (1926–2017) – Chirurg – geboren und aufgewachsen in Le Mars
  • Paul Rust (geb. 1981) – Komiker und Schauspieler – geboren und aufgewachsen in Le Mars

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. City of Le Mars - Government Abgerufen am 26. April 2017
  2. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 81000263 Abgerufen am 26. April 2017
  3. a b c American Fact Finder Abgerufen am 26. April 2017
  4. Entfernungsangaben laut Google Maps Abgerufen am 26. April 2017
  5. AirNav.com - Le Mars Municipal Airport Abgerufen am 26. April 2017
  6. Wells Enterprises Abgerufen am 26. April 2017
  7. Blue Bunny Abgerufen am 26. April 2017
  8. State Data Center of Iowa (PDF; 86 KB) Abgerufen am 26. April 2017
  9. City of Le Mars - History Abgerufen am 26. April 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Mars, Iowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien