Le Petit-Quevilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Petit-Quevilly
Le Petit-Quevilly (Frankreich)
Le Petit-Quevilly
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Le Petit-Quevilly (Hauptort)
Gemeindeverband Métropole Rouen Normandie
Koordinaten 49° 26′ N, 1° 3′ OKoordinaten: 49° 26′ N, 1° 3′ O
Höhe 3–33 m
Fläche 4,35 km2
Einwohner 22.511 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 5.175 Einw./km2
Postleitzahl 76140
INSEE-Code
Website www.petit-quevilly.fr

Die Kapelle Saint-Julien de Petit-Quevilly

Le Petit-Quevilly ist eine französische Stadt mit 22.511 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Kantons, und liegt am linken Ufer der Seine, an der südwestlichen Stadtgrenze von Rouen, mit dem es innerhalb der Métropole Rouen Normandie vollständig zusammengewachsen ist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort, der im 10. Jahrhundert gegründet wurde, befinden sich die Kapelle Saint-Julien (1150) und der Parc du Rouvray.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 19. Jahrhundert gab es eine industrielle Entwicklung in der Stadt. Die Spinnerei La Foudre bestand von 1809 bis 2001. Ein weiterer größerer Arbeitgeber war die Lozai-Werft.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lokaler Fußballverein ist die US Quevilly.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Petit-Quevilly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien