Le Pont-de-Claix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Pont-de-Claix
Wappen von Le Pont-de-Claix
Le Pont-de-Claix (Frankreich)
Le Pont-de-Claix
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Le Pont-de-Claix (Hauptort)
Gemeindeverband Grenoble-Alpes-Métropole
Koordinaten 45° 7′ N, 5° 42′ OKoordinaten: 45° 7′ N, 5° 42′ O
Höhe 227–391 m
Fläche 5,60 km2
Einwohner 10.924 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.951 Einw./km2
Postleitzahl 38800
INSEE-Code
Website www.ville-pontdeclaix.fr

Le Pont-de-Claix, Rathaus (Hôtel de Ville)

Le Pont-de-Claix ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie liegt in den französischen Alpen im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und hat 10.924 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). Ihre Fläche beträgt 5,60 Quadratkilometer. Sie ist Hauptort des bei der französischen Kantonsreform im Jahr 2015 neu entstandenen Kantons gleichen Namens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt gut 10 km südlich von Grenoble am rechten, östlichen Ufer des Drac. Die Nachbargemeinden sind (von Norden im Uhrzeigersinn): Échirolles, Champagnier, Varces-Allières-et-Risset und Claix.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte und neue Brücke

Die Stadt hat ihren Namen von den Brücken, die hier den Fluss überspannen: Eine hohe steinerne Bogenbrücke aus dem Jahr 1611, der Pont Lesdiguières, ersetzte frühere eingestürzte Brücken und steht seit 1898 als Monument historique unter Denkmalschutz.[1] Sie wurde 1873 durch eine zweite tiefer liegende Brücke direkt daneben ergänzt, um den gestiegenen Erfordernissen des zunehmenden Verkehrs zu genügen. Im gleichen Jahr erhielt der bisherige Ortsteil von Claix am jenseitigen Ufer die kommunale Selbständigkeit. Beide Brücken sind im Wappen der Gemeinde zu sehen.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 4.914 9.790 12.746 11.787 11.871 11.612 11.475

Verkehr und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Pont-de-Claix hat eine Autobahnanschlussstelle (Nr. 7) an der kurzen Autoroute A480, die als Umfahrung von Grenoble die Autoroute A48 im Norden mit der Autoroute A51 im Süden verbindet.

Der Bahnhof in Le Pont-de-Claix wird von Zügen der regionalen Eisenbahngesellschaft TER Rhône-Alpes auf der Strecke Grenoble–Gap angefahren.

Blich auf das Gelände der chemischen Industrie

Die Linie A der Straßenbahn Grenoble soll im Jahr 2018 bis Le Pont-de-Claix verlängert werden.

Im Südosten der Stadt, östlich der Bahnlinie, liegt ein Gelände von etwa 120 Hektar Größe, auf dem sich die Plate-forme chimique du Pont-de-Claix befindet, ein Industriekomplex der chemischen Industrie. Seine Geschichte begann 1916 mit der Produktion von Produkten der Chlorchemie. Heute (2016) sind hier in sieben Unternehmen der Chemieindustrie (u.a. Solvay und Air Liquide) etwa 750 Personen beschäftigt.[2]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Umgebung der Stadt bietet Gelegenheiten zum Skifahren, zu Klettertouren und Gebirgswanderungen.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Pont-de-Claix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Monuments historiques: Vieux pont sur le Drac
  2. Broschüre Bienvenue sur la Plate-forme du Pont-de-Claix, französisch, abgerufen am 25. November 2016