Lea Sirk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Lea Sirk (2018)

Lea Sirk (* 1. September 1989 in Koper) ist eine slowenische Sängerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sirk studierte Flöte am Conservatoire de musique de Genève, wo sie 2007 ihren Abschluss machte. Zudem entwickelte sie eine Vorliebe für das Singen und nahm an mehreren internationalen Gesangswettbewerben teil. 2005 gewann sie den Internationalen Musikwettbewerb Köln in der Kategorie Gesang.[1]

2006 erlangte sie Bekanntheit durch ihre Teilnahme an der slowenischen Talentshow Bitka talentov, wo sie den zweiten Platz erreichte.

Eurovision Song Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009, 2010 und 2017 nahm sie ohne Erfolg am slowenischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil. 2018 gewann sie mit dem Titel Hvala, ne! das Festival Evrovizijska Melodija und vertrat ihr Heimatland im Mai 2018 beim Eurovision Song Contest in Lissabon, wo sie den 22. Platz erreichte.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lea Sirk (2018)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roža (2014)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 - Povej mi, kdaj
  • 2009 - Kaj bi rad
  • 2009 - Znamenje iz sanj
  • 2010 - Vampir je moj poet
  • 2010 - Vse je le "a"
  • 2012 - A bi? Ti bi!
  • 2012 - Song 6
  • 2012 - Čudovit je svet
  • 2013 - Ura je 8
  • 2014 - Tako je
  • 2017 - Freedom
  • 2018 - Hvala, ne!

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lea Sirk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Who is Slovenia's Eurovision Song Contest 2018 entry? Lea Sirk to perform Hvala,ne! Abgerufen am 4. März 2018.
  2. ESC 2018: Lea Sirk startet für Slowenien. Abgerufen am 4. März 2018.