Leander Czerny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leander Czerny (bürgerlich Franz Czerny; * 4. Oktober 1859 in Mödritz, Mähren; † 22. November 1944 in Pettenbach) war ein österreichischer Benediktiner und Insektenforscher.

Franz Czerny trat 1881 in das Stift Kremsmünster ein. Von 1905 bis 1929 war er Abt des Klosters.

Czerny wurde vor allem als Dipterologe bekannt. Er beschrieb 34 Gattungen und 223 Arten von Zweiflüglern neu. Zwei Gattungen und 18 Arten wurden ihm zu Ehren benannt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Leonhard II. Achleuthner Abt von Stift Kremsmünster
1905–1929
Ignaz Schachermair