Leandro Fonseca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leandro Fonseca (* 14. Februar 1975 in Jaboticabal, São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballspieler (Stürmer).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim FC Carl Zeiss Jena spielte Leandro in der Saison 1994/95 in der drittklassigen Regionalliga Nordost, hinterließ aber mit nur einem Einsatz bei seiner ersten Station in Deutschland keinen bleibenden Eindruck. Aber bereits 1999/2000 lief er nach Stationen in der Schweiz nunmehr in der deutschen Eliteklasse, der Bundesliga, für den SSV Ulm 1846 auf. Nachdem Ulm abstieg, blieb er dem Verein ein weiteres Jahr treu. Als jedoch der Absturz in den Amateurfußball feststand, wechselte er zu den Young Boys nach Bern. Dort gelangen ihm in einer Saison 17 Tore und 16 Vorlagen, worauf er wieder in die Bundesliga wechselte, diesmal zu Hannover 96. Er konnte sich aber, unter anderem wegen Verletzungen, nicht durchsetzen und wechselte nach einer Saison zum Zürcher Stadtklub Grasshopper. Verletzungsbedingt konnte er nur elf Spiele bei GC absolvieren, in denen er kein Tor schoss. Im Sommer 2006 wechselte er ins Berner Oberland zum FC Thun, erzielte aber in 18 Spielen nur zwei Tore. Von Juli 2007 bis Ende 2008 spielte er beim Yverdon-Sport FC und schoss in der Saison 2007/2008 15 Tore in 33 Spielen. Von Januar 2009 bis Mai 2010 spielte er für verschiedene Clubs in Brasilien und beendete anschließend seine Karriere.

Vereine

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]