Leatherman (Person)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leatherman, 9. Juni 1885

Der Leatherman (* um 1839; † 1889) war ein in Connecticut berühmter amerikanischer Landstreicher. Er wanderte von 1856 bis 1889 in einem gleichbleibenden Kreis von 590 km zwischen Connecticut River und Hudson River; seine handgemachte Lederkleidung prägte seine Person. Obgleich er manchmal mit dem Namen Jules Bourglay benannt wird, ist sein wirklicher Name unbekannt. Es wird vermutet, dass er kanadischer oder französischer Herkunft war, da er fließend Französisch, jedoch nur gebrochen Englisch sprach.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Leatherman-Höhle nahe Watertown, Connecticut

Der Leatherman wohnte in Höhlen, die heute als „Leatherman Caves“ bekannt sind, und besuchte im Abstand von 34 Tagen die Städte, die in seiner Gegend lagen, um Essen und andere Gegenstände zu besorgen. Laut Aussagen wanderte er immer rechtsdrehend und änderte nie seinen Weg. Er wurde „Leatherman“ genannt, weil seine ganze Montur aus Leder bestand.

Er verständigte sich meist nur durch Gesten und kurze Laute. Fragen nach seiner Herkunft führten dazu, dass er das Gespräch abrupt beendete. Nach seinem Tod wurde ein Gebetbuch in französischer Sprache bei ihm gefunden.

Die Menschen in seinem Territorium gaben ihm alle 34 Tage Essen, das er immer an der Türstufe oder in der Nähe unter einem Baum aß. Jules Bourglay akzeptierte kein Geld, nahm nur Tabak, Lederstücke und Streichhölzer.

Tod[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Leatherman starb an Krebs in der Mundhöhle, vermutlich hervorgerufen durch seinen Tabakkonsum. Einer erzwungenen Behandlung durch die „Connecticut Humane Society“ entzog er sich 1888. Sein Körper wurde am 24. März 1889 in einer seiner Höhlen in den Saw Mill Woods nahe Ossining gefunden. Er wurde auf dem Sparta Cemetery in Scarborough beigesetzt. Auf seinem Grabstein befand sich folgende Inschrift:


FINAL RESTING PLACE OF
Jules Bourglay
OF LYONS, FRANCE
"THE LEATHER MAN"
who regularly walked a 365 mile route
through Westchester and Connecticut from
the Connecticut River to the Hudson
living in caves in the years
1858–1889

2011 wurde das Grab exhumiert und Überreste, Sargnägel und etwas Erde, in ein neues Grab verlegt.[1] Der neue Grabstein, der am 25. Mai 2011 aufgestellt wurde, trägt eine Messingplakette mit der Aufschrift The Leatherman.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rosa Gangloff: The Story of Thomaston it's Origin and Development. Waterbury: Speed Offset Printing 1975.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jim Fitzgerald: "Wanderer From 1800S Gets More Peaceful NY Grave.", boston.com, 25. Mai 2011
  2. At last, a proper 'burial' for the mysterious Leatherman, New York and Connecticut's celebrity tramp. In: Daily Mail, 26. Mai 2011. Abgerufen am 5. Dezember 2011.