Lebenszentrum Adelshofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lebenszentrum Adelshofen
Kommunität Adelshofen e. V.
Lebenszentrum Adelshofen Logo.svg
Rechtsform Eingetragener Verein
Gründer Otto Riecker
Gründung 1958
Sitz Adelshofen (Eppingen), Deutschland
Personen

Wilhelm Faix (Gründer der Kommunität), Heidi Schilbach, Martin Luschnat, Dora Schwarzbeck, Hubert Weiler, Matthias Böker (Leitung des Lebenszentrums)

Aktionsraum Deutschland
Schwerpunkt Lebens- und Dienstgemeinschaft der etwa 80 Personen
Motto Gemeinsam Gott ehren, Gemeinschaft leben und Menschen dienen
Website www.lza.de

Das Lebenszentrum Adelshofen (LZA) ist ein freies evangelisches Missionswerk innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Baden mit einer Kommunität, einer theologischen Ausbildungsstätte und einem Tagungszentrum in Eppingen-Adelshofen, Nordbaden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anfänge liegen in einem geistlichen Aufbruch im Jahr 1955 in der örtlichen Kirchengemeinde unter dem damaligen Ortspfarrer Otto Riecker (1896–1989).[1] Aus diesem Aufbruch entstand 1958 die Bibelschule Adelshofen. Aus dieser erwuchs 1962 die Kommunität Adelshofen, eine evangelische Bruder- und Schwesternschaft. Im Lauf der Jahre konnten weitgehend aus Spenden neben Wohngebäuden vielfältig nutzbare Tagungs- und Konferenzräume erstellt werden. Gesamtleiter des Werkes ist seit 2013 Matthias Böker in Nachfolge von Oskar Föller.[2]

Kommunität[Bearbeiten]

Die Kommunität Adelshofen ist eine ordensähnliche evangelische Gemeinschaft von (Stand Januar 2014) 23 zölibatär lebenden Schwestern und zehn Brüdern.[3] Gemeinsam mit angestellten Mitarbeitern sind sie verantwortlich für das Lebenszentrum. Neben der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben im Lebenszentrum (Unterricht am Theologischen Seminar Adelshofen, Freizeiten, Veranstaltungen, Tagungen sowie Küche und Hauswirtschaft) arbeiten die Schwestern und Brüder verstärkt in Gemeinden, um dem Verkündigungsdienst nachzukommen. Angeschlossen sind eine Familiengemeinschaft und eine Lebensgemeinschaft von drei Frauen. Gründer und Leiter ist Wilhelm Faix.

Theologisches Seminar[Bearbeiten]

Das Theologische Seminar Adelshofen bietet sowohl theologische Abschlüsse (Master) wie auch Tagungen und Seminare für Nichtstudierende an.

Jahresteam[Bearbeiten]

Das Jahresteam ist ein Jüngerschaftsprogramm für junge Christen im Alter von 18 bis 24 Jahren, die für ein Jahr im Lebenszentrum ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren.[4]

Seminararbeit[Bearbeiten]

Das Lebenszentrum bietet Urlaubsprogramme, Seminarwochen und Tagesseminare für Kinder, Teenager, Jugendliche und Familien an. Inhaltlicher Schwerpunkt ist dabei die Weiterbildung haupt- und ehrenamtlicher kirchlicher Mitarbeiter. Auf Anfrage übernimmt das Lebenszentrum die Vorbereitung und Durchführung von missionarischen Wochen und Sonderveranstaltungen in Gemeinden, zu denen Mitarbeiter und Teams angefragt und eingeladen werden können. Neben den Angeboten zum Gemeindeaufbau und zur Gemeindeberatung bildet Seelsorge einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reinhard Hempelmann (Hrsg.): Handbuch der evangelistisch-missionarischen Werke, Einrichtungen und Gemeinden. Christliches Verlagshaus Stuttgart, Stuttgart 1997, ISBN 978-3-7675-7763-3, S. 236 f.
  2. Evangelikale Theologie – Mitteilungen, Ausgabe 19/2 (2013)
  3. Kommunität des Lebenszentrums Adelshofen, abgerufen am 16. Januar 2014
  4. Infos zu FSJ- und BFD-Stellen des LZA, lza.de, abgerufen am 23. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

49.1680758.893883Koordinaten: 49° 10′ 5,1″ N, 8° 53′ 38″ O